Frage von DaBozZ, 51

Problem auf eBay Kleinanzeigen?

Guten Tag zusammen,

am Wochenende hatte ich auf eBay Kleinanzeigen ein Handy verkauft worauf sich dann ein Käufer meldete der das Gerät gekauft hat. Das Gerät wurde vor Ort abgeholt. In der Beschreibung hatte ich den Zustand des Artikels best wissend erwähnt. Ich bin dem Käufer wegen einer Macke sogar noch 30 Euro entgegengekommen. Nun meldete er sich wieder und es sei anscheinend noch mehr kaputt. Er würde es reparieren lassen und ich solle es bezahlen. Ich habe angeboten, dass ich es kostenlos selbst tausche, das möchte er allerdings nicht. Nun möchte er mich wegen Betrug anzeigen. Kann mir was passieren oder wer ist von uns beiden im Recht?

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Antwort
von ronnyarmin, 19

Du schreibst, dass du den Zustand 'best wissend erwähnt hast'. Als Inhaber einer Firma, die Handys repariert, kann von dir als Fachmann erwartet werden, dass du alle Mängel erkennen kannst. Sich herauszureden, dass du einen Mangel nicht gesehen hast, dürfte bei deinem Wissensstand schwer sein.

Auf der anderen Seite: Ob der angebliche Mangel tatsächlich vorhanden ist, weiss Niemand. Du hast das Recht der Nachbesserung. Wenn der Käufer dieses nicht in Anspruch nehmen will, ist es tatsächlich sein Problem.

Wie das mit der Anzeige aussieht, weiss ich nicht. Relevant könnte die in deinem Fall werden, weil du möglicherweise als Geschäftsinhaber nicht privat handeln kannst, sofern der Verkauf genau deiner gewerblichen Tätigkeit entspricht. Dazu werden Andere vielleicht mehr sagen können.

Antwort
von lordy20, 28

Der Käufer hat sich das Gerät ja vor Ort angesehen und bestimmt wurde es auch eingeschaltet.
Da es sich um einen Privatverkauf handelt, also ohne Garantie, hat er in dem Fall einfach Pech gehabt - falls das Gerät überhaupt einen Schaden hat.

Natürlich kann er dich anzeigen, aber da wird nichts passieren.
Die Betrugsabsicht fehlt nach deinen Angaben und du wolltest es ja selbst tauschen.

Also, mach dir keine Sorgen.

Kommentar von DaBozZ ,

Okay, ich danke di vielmals.

Kommentar von DaBozZ ,

Laut ihm sehen wir uns vor Gericht.

Kommentar von lordy20 ,

Lass dich nicht einschüchtern.
Erst mal wird ermittelt, wenn überhaupt.
Das wird aber im Sande verlaufen und landet nicht bis vor das Gericht.

Kommentar von ronnyarmin ,

In deiner Antwort stehen ein paar Aussagen, die leider ebenso falsch wie immer wieder gerne geschrieben werden.

Da es sich um einen Privatverkauf handelt, also ohne Garantie...

Eine Garantie gibt man immer freiwillig. Die hat nichts mit einem Privatverkauf zu tun.

Die Gewährleisung kann man als Privatverkäufer ausschliessen. Das muss man dann aber auch angeben.

Die Betrugsabsicht fehlt nach deinen Angaben...

Woraus schliesst du das? Ohne dem Verkäufer eine böse Absicht unterstellen zu wollen kann ich anhand der Frage nicht erkennen, dass wissentlich keine falsche Beschreibung angegeben wurde.

Also, mach dir keine Sorgen.

So einfach ist es nicht. Es kommt auf den genauen Wortlaut der Beschreibung an, den wir nicht kennen.

Kommentar von lordy20 ,

Würde er bei einer Betrugsabsicht anbieten, es kostenlos zu tauschen?
Wohl eher nein.

Garantie hat er bestimmt nicht gegeben, also ist das auch nicht falsch - kannst du dir jetzt natürlich gerne so drehen, das es passt.

Auch wenn du hier aus einer Mücke einen Elefanten zu konstruieren versuchst: er braucht sich keine Sorgen machen.
Es bringt nichts (vor allem für ihn), wenn man die Sache unnötig zerlegt.
Sollte es dennoch vor Gericht gehen, wird er sich eh einen Anwalt nehmen müssen.
Aber aktuell besteht kein Grund, groß in Panik zu machen - das, was da passiert ist Kinderkram und ich gehe davon aus, das der Käufer keine Anzeige erstatten wird.

PS: Natürlich hast du mit deinen Ausführungen durchaus recht und ich danke dir für die Korrektur. 

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 37


In der Beschreibung hatte ich den Zustand des Artikels best wissend erwähnt.

Reicht nicht unbedingt. Der Käufer nimmt Dich in die Sachmängelhaftung wegen nicht angegebener Schäden:

http://www.t-online.de/computer/internet/id\_61925884/bgh-urteil-gewaehrleistung...

Du hast das Recht e x nachzubessern.

Kommentar von DaBozZ ,

Ja das habe ich ihm auch angeboten kostengünstiger für mich als wenn ich seine Reparatur bezahle. Ich habe als privat verkauft, habe jedoch eine eigene Firma die Handys repariert. Wenn er nicht möchte ist es ja sein Problem oder?

Kommentar von haikoko ,

Schau, hiermit müsstest Du Deinem Käufer Deine Rechte erklären können:

http://www.rechtslupe.de/zivilrecht/das-nachbesserungsrecht-des-verkaeufers-3215...

Da Du auf der anderen Seite gewerblich handelst, hast Du Dir ja die Seriennummer notierst, damit Dir bei der Reklamation Deines Privatverkaufs nicht ein Hündchen untergejubelt wird.

Antwort
von RECA7730G, 25

du hast das problem mit dem gerät genau beschrieben? dann besteht eigentlich kein problem.

wenn du das gerät als "gekauft wie gesehen" verkauft hast ohne die probleme richtig zu beschreiben kann es sein das der käufer "recht" hat, aber selbst dann muss er entweder das gerät an dich zurückgeben oder du reparierst es oder er lässt es reparieren und du bezahlst (aber nur wenn du damit einverstanden bist)

Kommentar von DaBozZ ,

Ja von den Dingen von denen ich wusste hab ich erwähnt und bin ihm wegen eines Kratzers noch 30 Euro entgegengekommen.

Antwort
von AnglerAut, 24

Lass ihn reden und machen. Solange du nichts arglistig verschwiegen hast, ist die Sache für dich erledigt. Keine weiteren Zugeständnisse, keine weiteren Antworten an ihn.

Kommentar von DaBozZ ,

Okay ich weiß nur nicht was ich tun soll wenn ich von der Polizei irgendwie Bescheid bekomme.

Kommentar von AnglerAut ,

Sag ihnen wie es war, du hast nichts falsch gemacht.

Antwort
von polarbaer64, 21

Ebay Kleinanzeigen ist ein Haustürgeschäft, gleichzusetzen mit einem Flohmarkt, wo man die Ware kauft, wie gesehen. Da gibt es im Prinzip keine nachträglichen Ansprüche zu stellen. Bezahl dem Käufer bloß  nichts.

Wende dich direkt an das Team von Ebay Kleinanzeigen. Da gibt es ein Formular zum ausfüllen. 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/schadensmeldung.html

Lass das rechtlich klären, ob du dazu verpflichtet bist. Ich vermute nicht, da der Käufer vor Ort die Ware hätte überprüfen müssen.

Antwort
von Virginia47, 18

Lass dich bloß nicht auf diesen Kuhhandel ein.


Gekauft wie gesehen.

Da müsste er erstmal beweisen, dass du von den zusätzlichen Mängeln wusstest.


Kommentar von DaBozZ ,

Eben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community