Problem - Beziehung...!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wieso sollte er dich ausnutzen? Wenn das der Fall wäre, dann wäre es für ihn ja bequemer wenn er mit dir zusammen in einer Wohnung bliebe. Denn so hat er dann eine eigene Wohnung um die er sich komplett allein kümmern müsste.

Ich denke mal das ihr in eurer Beziehung erst mal drei wesentliche Dinge klären solltet: 1. Ist bei euch noch Liebe für den jeweils anderen vorhanden? 2. Vertraust du ihm nach allem was vorgefallen ist? 3. Seid ihr bereit an euch und eurer Beziehung zu arbeiten?

Bevor ihr euch nicht darüber klar und einige seid, solange braucht ihr überhaupt nicht über eine größere Wohnung oder ein Haus Gedanken machen. Hier steht eure komplette Beziehung auf dem Spiel, das sollte euch mal klar sein.

Du hast recht, jeder macht Fehler. Aber ich finde das du es ihm da ein wenig einfach machst. Sicher hätte er, bevor er dich mit einer anderen betrügt, erst mal die Beziehung zu dir beenden sollen. Aber noch besser wäre es gewesen, wenn er sich mit dir an einem Tisch gesetzt und versucht hätte die gemeinsamen Probleme zu klären und zu lösen, anstatt mit einer anderen Frau fremd zu gehen!

Eine Beziehung bedeutet Arbeit und ihr müsst hart arbeiten um eure Beziehung wieder ins reine zu bringen. Das heißt, das ihr jetzt eure gemeinsamen Probleme lösen und klären muss.

Das was er sagt mit dem Freiraum ist in meinen Augen nur eine Vermeidungstaktik um alles auf die lange Bank zu schieben. Entweder du und eure Beziehung ist ihm wichtig oder er will lieber seinen Freiraum genießen und den ganzen Tag zocken. Dann solltet ihr euch allerdings trennen und er sollte Single bleiben. Er muss jetzt mal in die Pötte kommen und Farbe bekennen.

Zockerzimmer? Wozu braucht er ein Zockerzimmer? Wie alt ist er denn? 15 Jahre? Er muss jetzt Prioritäten setzen. Das Leben spielt sich woanders ab und nicht im Zockerzimmer. Er kann sich nicht wie ein Teenager ständig vor die Playstation hocken und dann auch noch erwarten das es keinen Stress in der Beziehung gibt. Für eine gesunde Beziehung muss man etwas tun, die muss man pflegen.

Ich frage mich auch, warum ihr diese Situation jetzt ein Jahr lang habt eskalieren lassen? Das ist doch nicht normal. Wart ihr wirklich ein Paar oder nicht eher eine Wohngemeinschaft?

Und hört mir bitte auf mit den Wort "versuchen". Entweder ihr entscheidet euch für oder gegen eine Beziehung. Nach all der rumeierei solltet ihr jetzt endlich mal für Klarheit sorgen und entsprechend klare Entscheidungen treffen. Entscheidet euch für die Beziehung, dann solltet ihr sofort konsequent daran arbeiten oder ihr entscheidet euch gegen die Beziehung, dann solltet ihr die Konsequenzen ziehen und euch in jeder Hinsicht trenne, damit meine ich auch räumlich.

Macht endlich Schluss mit diesen Spielchen und dem Wischiwaschi. Habt doch jetzt mal das Rückgrat und den Mut eure Angelegenheiten zu klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prettywoman92
26.07.2016, 09:54

Ja so dachte ich am Anfang auch! Aber mittlerweile kommt der Gedanke auf, dass er damit doch den leichteren Weg geht, weil er dann keine Rücksicht nehmen muss.

Ich bin ein sehr ordentlicher Mensch und das meiste im Haushalt mache ich auch selber aber ich verlange halt eine gewisse Rücksichtnahme vom anderen um nicht immer hinterputzen zu müssen! Er hat dann keine Katzen um die man sich kümmern muss, er kann gehen wann er will,.... An sich hat er natürlich mehr zu tun, wenn er alleine wohnt aber ich glaube das sieht er anders...

Die 3 Dinge müssen unbedingt geklärt werden...

wir haben so lange weiter gemacht, weil ich immer versucht habe daran zu arbeiten und er hat die ganze Sache lieber ausgesessen a la "wird sich schon von alleine ändern".

Ich habe ihm jetzt auch gesagt, dass das nicht geht und er ist willig daran zu arbeiten...aber iwie macht er sich das ganze ganz schön leicht indem er niergends Verantwortung übernimmt!

Er wird sich eine Wohnung suchen und denken, dass er machen kann was er will!

Ich finde aber wir sollten es zusammen lebend hinbekommen!

Derzeit wohnt er bei seiner Mutter...also getrennt leben tun wir ja bereits und für mich ist es eine ganz schön anstrengende Situation so :/

0

Ganz ehrlich, ih möchte ja keinenTeufel an die Wand malen. Aber das klingt für mich so als würde er sich schon darauf vorbereiten sich von dir endgültig zu trennen. Vor allem vor dem Hintergrund das er dich schon einmal betrogen hat, da wäre ja ne eigene Wohnung mit "Freiraum" ja keine Versuchung. Glaube mir wenn man sich liebt dann muss das alles auchirgendwie im "gemeinsamen Nest" gehen. Wenn das schon nicht mehr geht, vergiss es. Vor allem machst du ihm auch noch Zugeständnisse mit Zockerraum und großer Wohnung... sorry bei dem Kerl stimmt was nicht, das stinkt nach Trennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke ihr solltet euch beide klarmachen, wo genau ihr steht und was ihr BEIDE wollt.

Wenn einer von euch eine andere Vorstellung hat, gegenüber dem, was der andere will, dann muss man entweder einen (oder mehrere) Kompromiss(e) machen oder sich eben trennen und jeder lebt sein Leben.

Die Entscheidung dazu sollte man aber gemeinsam mit gesundem Verstand treffen. Denn nur um des Versuchs Willen, sollte man sich nicht zwingen. Das Zusammenziehen etc.; damit kann man mal anfangen was der jeweils andere sich genau vorstellt und wie es dann weitergehen soll…

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im allgemeinen hat er einfach nicht den Mum gehabt muss man sagen! Er
ist einfach ein Mensch, der Konflikten lieber aus dem Weg geht.... (
Muss sich natürlich ändern aber er ist wohl bereit dazu....

Es mag ja sein, dass er bereit ist, sich zu ändern. Solche Versprechungen sind normal, werden aber nur am Anfang eingehalten und dann vergessen. Seinen Charakter kann er nicht ändern. Seine alten Verhaltensmuster werden schneller zurückkehren, als es dir lieb ist. Du wirst folglich eine Wiederholung dessen erleben, was du schon vor eurer Trennung mit ihm erlebt hast.

Wenn er zunächst getrennt von dir wohnen möchte, kann es erstens sein, dass er Freiraum für's fortgesetzte Fremdgehen braucht und/oder zweitens, dass er im Augenblick Abstand von dir will und/oder drittens vielleicht sogar beides.

Wie auch immer, ich denke, eure Beziehung ist beendet, ihr bzw. du hast es nur noch nicht so richtig bemerkt und verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch nicht, dass er dich ausnutzt! Ansonsten würde er mit dir in der gemeinsamen Wohnung bleiben und nicht ausziehen wollen.

Vielleicht ist es für den Anfang wirklich besser, wenn jeder seine eigene Wohnung und demnach auch seinen Freiraum hat. Geht es langsam an, denn nur so könnte die Beziehung wieder funktionieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist der Vorschlag, dass ihr euch Mithilfe von getrennten Wohnungen wieder versöhnen wollt total kontraproduktiv.

Es ist eher eine Trennung auf Raten. Er will seine "männlichen" Freiheiten weiterhin haben und gleichzeitig Dich warmhalten. Das klingt jetzt alles gemein und hart, ist aber ehrlich gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prettywoman92
26.07.2016, 10:43

Ja so habe ich auch das Gefühl :/

0

Was möchtest Du wissen?