Frage von MaDa3029, 58

Probezeit was tun?

Hallo zusammen,
ich habe im November meinem Arbeitgeber gewechselt und befinde mich somit in der Probezeit.
Letzten Monat war ich schon 3 Tage wegen Weisheitszahn-OP krank geschrieben.
Doch jetzt hab ich extreme Knieschmerzen und mein Orthopäde hat gesagt ich brauche Ruhe und muss es hoch legen. Ehrlich gesagt hab ich Angst mich krankschreiben zu lassen und deswegen gekündigt zu werden :/
Habt ihr einen Rat was ich machen soll? Mein Job ist mit sitzen und laufen leider verbunden.  

Antwort
von SiViHa72, 14

Sitzen ist ja eins, da kann man das Knie schonen. Laufen ist doof (ich kenn dann, bin Sekretärin und hab ziemlich kaputte Knie.. kein Akt, wenn ich wenig aufstehen muss, aber .., wenn was mit viel Rumrennen ansteht).


Wie schätzt Du Deinen AG ein, kann man mit dem reden?


Denn ggf. sagt er vielleicht,d ann gibt er Dir vorübergehend mehr sitzende Aufgaben- das hat mal eion früherer AG bei mi9r mit einer Kollegin gemacht, die Bänderriss hatte. So fiel sie nicht ganz aus und konnte zumindest Telefondienst machen.


Mit kapuutem Knie ist nmicht zus cherzen- das muss Dich noch Dein ganzes Leben tragen! Das ist und sollte jedem vernünftigen Chef auch klar/ klar sein.


Kommentar von SiViHa72 ,

Sorry für die Tippfehler, würde abgelenkt vor nochmal-lesen  :-S

Antwort
von Guren100, 19

Naja in 5 Jahren wirst du froh sein wenn dein Knie kaputt ist, aber Hauptsache du hast arbeit.

Ich wenn du ein Arztzeugnis einholst, kannst du dich Krankmelden. Ich weiss nicht wie es in DE ist, aber in der Schweiz ist eine Kündigung während dem man Krankgeschrieben ist nicht Rechtskräftig. Inwiefern dies mit der Probezeit funktioniert kann ich dir leider nicht sagen.

Sollte dich dein Arbeitgeber dafür entlassen wäre ich mir nicht sicher wie gern ich für diesen Arbeitgeber arbeiten würde. Naja viel Auswahl gibts ja heute nicht mehr.

Ich wünsch dir gute Besserung und viel Glück.

Antwort
von Cecke, 24

Wer krank ist geht nicht arbeiten. Jeder kulante Chef weiß dies, gehe mit deinem Anliegen zu deinem Vorgesetzten, vllt. finden sich Lösungen damit du dich auch schonen kannst. Man sollte nur nicht wege jeder Lapalli direkt einen Krankenschein holen, wenn angemessen wird es jeder verstehen!

Grüße

Antwort
von EGitarre, 19

Am besten redest du da auch so mit deinem Ausbilder drüber. "Ich weiß, dass ich schon gefehlt habe letztens, aber mein Orthopäde hat mir gesagt, dass ich mein Knie sehr schonen soll, ich hoffe, dass das nicht zu viele Fehlstunden sind, die ich dadurch in der Probezeit habe (?)".  Also wahrscheinlich bekommst du dann ja sowieso eine AU oder ein Attest und die meisten Ausbilder sagen da dann nix gegen. Ist ja dann bestätigt, dass du wirklich Beschwerden hattest.  

Antwort
von staysic88, 30

Entweder krank schreiben oder Zähne zusammen beißen ne bandage ans Knie und arbeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community