Frage von Suuuuu, 30

Probezeit kündigen, Arbeitslosengeld?

Hallo, Ich hab mal eine frage ich war über 6Jahre in einen kleine Familienbetrieb tätig. Danach wollte ich nun eine Weiterbildung machen und da ich noch bei meine Eltern lebe, hab ich mich für eine Vollzeit Weiterbildung entschieden. Bin auch mit der Weiterbildung fertig und hab mich arbeitslos gemeldet, hab dann eine Sperrzeit von 3 Monaten bekommen, weil ich gekündigt habe, nach ein Monat habe ich eine Firma gefunden und arbeite seit 2 Wochen dort, doch leider gefällt es mir dort garnicht und komme auch nicht mit den Chef klar. Nun meine Frage, ich bin ja noch in der Probezeit, wenn ich jetzt wieder kündigen würde, bekomm ich von der Agentur für Arbeit wieder eine Sperrzeit von 3 Monaten oder bekomm ich gar kein Arbeitslosengeld? Kann mir bitte jemand helfen? Vielen Dank

Antwort
von MenschMitPlan, 14

Du bekommst immer eine Sperrzeit, wenn du selbst für den Verlust des Arbeitsplatzes verantwortlich bist!

Kommentar von Suuuuu ,

Ok danke, mein Arbeitgeber hat mir jetzt vorgeschlagen einen Aufhebungsvertrag zumachen, hätte ich dann bessere Chancen?

Kommentar von MenschMitPlan ,

Nein, bei einem Aufhebungsvertrag erklärst du dich ja mit dem Verlust des Arbeitsplatzes einverstanden. Auch da bekommst du eine Sperrzeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten