Probereiten was muss ich alles wissen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

grundsätzlich kommt das nur auf den besitzer an. das kann da absolut unterschiedlich sein. du solltest dich halt schon ein wenig auskennen , denn wenn das pferd dann mal krank ist musst du das erkennen können. ordentlich putzen und satteln zu können ist eine vorraussetzung. wenn du das noch nicht mal richtig beherrscht wirds schwierig. du sollst ja später alleine mit dem pferd arbeiten. und da muss der sattel nunmal richtig sitzen.

normalerweise bekommst du vom besitzer ein paar anweisungen. wenn nicht, dann reite einfach alles was dich interessiert. geht das pferd seitengänge?wie läufts im galopp? verschiedene bahnfiguren, etc.

nicht jeder besitzer will die RB longieren sehen aber es wäre natürlich von vorteil. ich denke ihr werdet eh noch ein paar termine ausmachen, spätestens da sollte es dir ja gezeigt werden.

die bodenarbeit hängt vom können des pferdes ab. wenn es keinen spanischen schritt kann, dann kann der besitzer ja auch keinen verlangen ;D

allerdings möchte er sehen dass du dich durchsetzen kannst und führungsqualitäten hast ( das will das pferd übrigens auch sehen und wirds vermutlich sehr bald auch testen).

und behalt immer im hinterkopf, normalerweise verlangt von dir niemand dass es am 1. tag perfekt klappt. wenn du das pferd nicht gleich angaloppiert bekommst dann ist es eben so. ihr müsst auch erstmal zusammenfinden.der rest ergibt sich.

und frag den besitzer ruhig alles was du wissen willst. gerade über bekannte krankheiten,allergien etc. dann merkt der besitzer auch dass du dich für das wohlergehen des pferdes interessierst.

viel glück!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyeniaFee
09.11.2016, 09:27

Danke 

Du hast mir mit deiner Antwort sehr geholfen.

0

Puh du machst dir aber einen Kopf!
Also du solltest erkennen wenn es einem Pferd nicht gut geht, zum Beispiel sehen wenn es lahmt, Takt unrein läuft. Als Reitbeteildigung musst du selbständig und ordentlich putzen können und natürlich auch satteln und trensen. Du musst pfleglich damit umgehen können und manche wollen auch bandagieren sehen. Außerdem solltest du ein Pferd eindecken können.

Was der Besitzer letztlich von dir sehen will kann niemand so genau sagen. Üblich ist es aber einfach nur das Pferd fertig zu machen und zu reiten.

Bodenarbeit wollen sie beim ersten Probe reiten mit Sicherheit nicht sehen! Du solltest dich ordentlich zeigen, gut mit dem Pferd umgehen und Einfühlungsvermögen zeigen. Vertrauen kannst du ja noch garnicht haben das muss man erstmal aufbauen. Tricks und Kunststücke musst du auch nicht können..

Beim vorreiten kann es sein das dir der Besitzer sagt was du tun sollst aber in denn meisten fällen reitet man selbständig :) ich würde erstmal schritt gehen bisschen gucken wie sich das Pferd anfühlt und unter die geht.. dann etwas warm reiten.. schön biegen, Leichttraben.. versammeln.. lass es einfach auf dich zu kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyeniaFee
09.11.2016, 09:29

Danke für die sehr hilfreiche Antwort:)

0

Was möchtest Du wissen?