Frage von Cassiopeia88, 129

Probefahrt bei Händler ohne Kennzeichen?

Was hat ein Händler davon, wenn er seine Kunden ohne Kennzeichen auf Probefahrt schickt und dann die Polizei ruft?

Bitte nur ernsthaft Antworten, denn die Frage ist auch ernst gemeint. Das ist wirklich so passiert!

Danke im Voraus!

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 81

Wenn der seine Kunden wirklich ohne Nummernschilder auf eine Probefahrt schickt würde der sich damit nur selbst Probleme bereiten, indem er es auch noch bei der Polizei meldet würde er sicher Probleme bekommen.

Daher glaube ich nicht dass dies wirklich genau so passiert ist. Vielmehr glaube ich dass diese Kunden schonmal den Autoschlüssel erhielten um sich das Auto schonmal anzuschauen, auf die Anfrage zu einer Probefahrt dieser Händler wahrscheinlich zustimmte und dazu seine roten Nummern holte. So geht es 1000-fach täglich bei Autohändlern zu und ein Autohändler kann ja nicht damit rechnen dass der Kunde so doof ist nicht zu wissen ohne Kennzeichen nicht fahren zu dürfen.

Dann wird es wohl ein Verständnisproblem zwischen Händler und Kunde gegeben haben. Der Händler sagte wohl dass er Kennzeichen holen und am Auto befestigen müsste und der Kunde glaubte losfahren zu sollen.

In diesem Fall musste der Händler dies ja bei der Polizei anzeigen weil der Kunde sich nicht daran hielt auf die Anbringung der Kennzeichen zu warten. Wenn er dies nicht gemacht hätte und von der Polizei aufgegriffen worden wäre hätte der Händler selbst sich rechtfertigen müssen warum er es nicht unterbunden hat dass ohne Kennzeichen gefahren wird. So ist es plausibel erklärt wie der Händler schuldlos ist.

Antwort
von peterobm, 129

dann würde ich mich Fragen warum die Person so blöde ist, und das "Angebot" annimmt! 

Fahren ohne Kennzeichen und Versicherungsschutz: http://www.anwalt-suchservice.de/rechtstipps/fahren\_ohne\_versicherung\_wann\_m...

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 101

Nicht jeder Händler bekommt die KFZ- Handel und Handwerk Police. Dafür muss bereits eine sehr gute Kundenverbindung bestehen.

Dass er dann Kunden ohne Kennzeichen Probe fahren lässt kann ich mir ehrlich nicht vorstellen.

Trotzdem ist dann auch der Kunde dafür verantwortlich, dass er ohne Versicherungsschutz im Straßenverkehr unterwegs ist.

Das lernt man schließlich schon in der Fahrschule

Kommentar von toylex ,

Was hat denn die Handel-Handwerk mit der Kundenverbindung zu tun ?

Kommentar von DerHans ,

Wenn der Händler keine weiteren Verträge beim VU hat, wird das schadensintensive Risiko nicht übernommen.

Antwort
von Apolon, 99

 Was hat ein Händler davon, wenn er seine Kunden ohne Kennzeichen auf Probefahrt schickt und dann die Polizei ruft?

Vermutlich hat der Kfz-Händler dem Kunden mitgeteilt, dass er auf seinem Gelände das Fahrzeug mal probe fahren kann.

Und dieser hat dann einfach die Worte des Händlers überhört und ist von dem Gelände entschwunden.

Anders herum, wie kann ein Kunde einfach ohne Kfz-Schild (also ohne Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr) und ohne Fahrzeugpapiere ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr nutzen.

Mir stellt sich dann die Frage, hat er keinen Führerschein, bzw. wie hat er überhaupt die Führerscheinprüfung bestanden.

Antwort
von Rockuser, 69

Ich denke mal, das der Händler sich genau so Rechtswidrig verhält, wie sein Kunde. Er darf ja keine Probefahrt zulassen, wenn er den Wagen nicht versichert hat. Ich glaube kaum, das ein Händler so Dumm ist und dann selber noch die Polizei ruft.

Antwort
von GravityZero, 103

Nichts. Außer er hat was gegen die Person und will ihm schaden....wobei ich mich frage wer so blöd wäre und ohne Schilder auf der Straße fahren würde.

Antwort
von derhandkuss, 97

Ich frage mich gerade - welcher Fahrer macht das mit, ohne Kennzeichen (und damit ohne Versicherungsschutz) am Straßenverkehr teilzunehmen?

Das bringt vermutlich für beide - dem Fahrer und dem Händler - nur Probleme.

Kommentar von Fraganti ,

Nee, nur der Fahrer, der Händler hat ja ordnungsgemäß gemeldet, dass da jemand zu dämlich war Kurzzeitkennzeichen zu montieren und einfach Hof gerauscht ist. Der Händler ist damit aus der Sache raus. 

Kommentar von derhandkuss ,

Wenn das Fahrzeug aus dem Bestand des Händlers kam und dieses kein Kennzeichen / keinen Versicherungsschutz besitzt, hat der Händler als aktueller Besitzer des Fahrzeugs dieses auch nicht für eine Fahrt rauszugeben.

Kommentar von peterobm ,

möglich, dass der Händler noch Schilder anbringen wollte und der Kunde nicht mehr warten wollte. Dies wurde bestimmt auch diesem mitgeteilt.

Kommentar von migebuff ,

und einfach Hof gerauscht ist.

Wenn einfach vom Hof gerauscht werden kann, heißt das, dass das Grundstück nicht abgesperrt war. Es ist für den öffentlichen Straßenverkehr zugänglich. Nachweis: Vom Grundstück aus wurde in den öffentlichen Verkehrsraum eingefahren.

Ein nicht abgesperrtes Grundstück zählt zum öffentlichen Verkehrsraum. Der Händler hat somit das Führen eines nicht zugelassenen Fahrzeugs im Straßenverkehr ermöglicht.

Kommentar von machhehniker ,

Das sehe ich etwas anders. Der Händler könnte die Schlüssel übergeben haben damit der potenzielle Käufer sich schonmal das Fahrzeug anschauen kann. Wenn der auch mitgeteilt hat noch Schilder für eine Probefahrt anzubringen wäre nicht zu erwarten dass der Kunde so dämlich ist und vom Hof rauscht bevor die Schilder angebracht sind.

Unter dieser Voraussetzung sehe ich da kein Verstoß des Händlers.

Kommentar von migebuff ,

Wenn es sich so zugetragen hat, hätte der Käufer auch noch eigenmächtig die Absperrung entfernen müssen. Auf einem nicht abgesperrten und somit (beispielsweise für spielende Kinder) zugänglichem Grundstück kann kein Fahrzeug ohne Kennzeichen stehen.

Kommentar von machhehniker ,

Wenn es da ein offenes Tor gab das zB von dem Autohändler überwacht wird gild es trotzdem als eingefriedet. Demnach hätte der Kunde nicht zwingend Absperrungen entfernen müssen.

Kommentar von migebuff ,

Na dann. Ich glaube trotzdem lieber dem BGH.

Kommentar von machhehniker ,

Die Rechtssprechung sieht das auch so.

Antwort
von FreierBerater, 72

NICHTS!

Ernst gemeinte Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community