Frage von Gurkenstyle, 32

Probearbeit bei zwei Stellen?

Hallo zusammen,

habe zwei Stellen bei denen ich zur Probe arbeiten soll. Das gute vorab ist, dass diese sich Zeitlich nicht überschneiden, sondern nacheinander sind. Nur denke ich das die erste Firma direkt nach der Probearbeit wissen will, ob ich mir Vorstellen kann, in dem Betrieb zu arbeiten.. die Frage ist nun, wie er reagieren wird wenn ich sage ich arbeite noch wo anders zur Probe und entscheide mich dann.

Theoretisch könnte ich ihm erst 1 1/2 Wochen später meine Antwort geben, aber da habe ich dann die Befürchtung das die Stelle bereits weg ist.. (sofern sich die zweite Stelle als schlechter herausstellt)

Wie würdet ihr das handhabenß

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 18

Wenn Du gefragt wirst ob Du Dir vorstellen kannst im Betrieb zu arbeiten, solltest Du das bejahen. 

Du wirst ja nicht sofort einen Arbeitsvertrag erhalten und wenn doch kannst Du sagen dass Du diesen in Ruhe erst daheim durchlesen möchtest. Das ist durchaus legitim und man kann es niemand verübeln vor einer Unterschrift erst wissen zu wollen was man eigentlich unterschreibt.

Selbst wenn der Arbeitsvertrag unterschrieben ist, kann man diesen meist mit einer verkürzten Kündigungsfrist bei einer Probezeitvereinbarung kündigen. Wichtig ist nur. sollte es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag handeln, dass eine Kündigungsvereinbarung im Vertrag steht.

Kommentar von Gurkenstyle ,

Danke für deine Antwort. Das mit dem Arbeitsvertrag zuhause durchlesen mag für 1-2Tage hinhalten durchaus klappen, aber für 1 1/2 Wochen eher nicht. Und grade das unterschreiben und dann frühzeitig kündigen ist doch sehr umständlich.. natürlich verstehe ich aber auch, dass dies wohl eine der wenigen Möglichkeiten für mich wäre, SICHER eine der beiden Stellen zu ergattern.

Kommentar von Hexle2 ,

Wenn Du eine sichere Stelle willst und beim ersten Betrieb einen Job angeboten bekommst, bleibt Dir nichts anderes übrig als anzunehmen und ggf. zu kündigen oder gleich abzusagen.

Wie Du selbst bemerkst, kannst Du den AG nicht "ewig" hinhalten. Da musst Du halt auch ein paar "Umstände" in kauf nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten