Frage von GymAholic257, 91

Probeabo bei E-Dates - Mahnungen, kann nicht kündigen?

Hallo Zusammen

Aus langeweile habe ich mich vor einigen Monaten für ein Probeabo bei E-Dates angemeldet. (Ziemlich peinlich eigentlich aber egal).

Damals gab es für irgendwie 2 Wochen ein Abo für ein paar Euro. Diese habe ich dann bezahlt und genutzt. Wie ich es mir hätte denken können stand da im kleinen dass dieses Abo in ein VIP-Abo verlängert wird wenn man nicht rechtzeitig kündigt. Die geschah und mir wird seitdem monatlich etwa 250.- aufgezwungen.

Da ich mir nichts dabei dachte und die Seite nicht mehr benutzte habe ich einfach meinen Benutzernamen geändert damit nicht mein echter Name da stand, wollte nichts mehr damit zu tun haben..

Jetzt erhalte ich andauernd Mahnungen und hatte bereits einen Brief von einem örtlichen Inkasso Unternehmen.

Mitte August wäre der Vetrag fertig, wird jedoch autom. erneuert wenn man nicht 3 Monate vorher kündigt. Für die Kündigung muss man alle Infos (Benutzername etc.) angeben, darunter auch eine Mitgliedsnummer. Diese ist nur sichtbar wenn man sich anmeldet. Irgendwie kann ich mich nicht mehr anmelden, habe diese somit nicht herausgefunde.

Meine Mails im Kontaktformular auf der Website von edates wurden nie beantwortet. Habe letztens einen schriftlichen Brief geschickt mit screenshots und ausdrücklich die kündigung mit verknüpfter E-Mail Adresse angegeben. Keien Antwort....

Kann mir jemand sagen wie ich dagegen vorgehen kann? Soll ich die Zahlungsaufforderung der Inkasso einfach nicht bezahlen? Ich konnte ja nicht Kündigen da der Support nie auf meine Mails reagiert hat.

Was soll ich bloss tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alarm67, 68

Ich würde nichts zahlen!!!

Nur wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, MUSST Du reagieren, zwingend!!!

Dem Widersprechen!!! Dann ist Edates beweispflichtig!!! Den Gang vors Gericht scheuen die aber meistens, da deren Masche bereits bekannt ist!

Durch Druck versuchen die deren Opfer zum Zahlen zu bewegen!!!

http://www.kanzlei-schuster.de/2015/05/mahnung-rechtsanwaelte-auer-witte-thiel-w...

Antwort
von geheim007b, 46

ich bin immer wieder erstaunt wie Leute denken kündigen zu können (einfach benutzernamen und Adresse nachträglich faken)...

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, und sie bedarf keiner Reaktion... sie muss aber (und das möglichst Beweiskräftig) ausgesprochen werden... ist das getan ist man wie im Vertrag vereinbart nach der Laufzeit raus.

Eine andere Frage ist ob überhaupt ein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist... bei Datingseiten ist das sehr oft nicht der Fall. Die automatische verlängerung sowie der Preis dafür muss im Registrationsformular im Haupttextfluss (also nicht irgendwo in einem eck in nem Kasten) und auch in lesbarer Form (also nicht in hellgrau auf weißem hintergrund mit Schriftgröße 6xp) sichtbar sein und über einen Button "jetzt zahlungspflichtig bestellen" oder ähnliches beendet werden. Ist das der Fall ist der Vertrag wasserdicht, ansonsten kann er angefochten werden (bei 99% der Datingseiten der Fall). Also.. einfach mal anschauen wie die registration aussieht, screenshots als Beweissicherung machen und wenn die Regeln nicht eingehalten wurden  Zahlung verweigern und bestellung Rückgänig machen.

Antwort
von GymAholic257, 58

Da ich meine Mitteilungen im Kontaktformular von denen abschickte, habe ich natürlich auch kein Beweis in meinem Postausgang oder ähnliches.

Kommentar von Xipolis ,

Keine Beweise zu haben ist immer sehr, sehr schlecht.

Antwort
von GymAholic257, 10

Für alle die das gleiche Problem haben hier mein

RESULTAT:

Ich habe ein dickes E-Mail voller Hinweise auf Rechtsverstöffe sowie links und Bilder zu bereits bestehenden Artikeln bezüglich der Abzocke der Website erstell. Ich habe auch Bilder angehängt welche ich im Web gefunden habe welcheaufzeigem wie sie Kosten im kleingedruckten versteckten etc. und darauf hingewiesen dass ich mehrere Mails geschickt habe ohen Antwort. 

Etwa 2 Wochen erhielt ich erneut eine Mahnug. Anschliessend war jedoch ruhe. Nie mehr was bekommen. Weder eine Antwort, aber glücklicherweise auch keine Rechnung/Mahnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community