Frage von Mich94, 62

Pro Wrestling: Ausstrahlung und Charisma?

Hallo, im Pro Wrestling beurteilt man Wrestler unter anderem nach Ausstrahlung und Charisma.

Meine Frage ist: was ist der Unterschied zwischen Ausstrahlung und Charisma? Wie beurteilt man also dann einen Wrestler danach?

Antwort
von MetalRules, 32

Wenn du Charisma hast, dann hast du auch eine positive Ausstrahlung. Du kannst aber natürlich auch eine negative Ausstrahlung haben, Charisma hast du dann aber nicht.
Z.b The Rock oder Bray Wyatt sind sehr Charismatisch. Das merkt man am Mic-Work. Wenn du als Wrestler die Leute mit dem was du sagst begeistert und alle eine Reaktion darauf zeigen :)

Kommentar von Mich94 ,

Ich dachte Charisma hat auch ein Wrestler, wenn er allein schon von seinem Auftreten her positive Reaktionen zieht, wie z. B. Shinsuke Nakamura?

Kommentar von Hochantenne ,

Reaktionen kann auch einer ziehen, der beliebt ist, aber nicht so charismatisch. Ich denke da an Cesaro, der sportlich ordentlich was drauf hat, aber nicht so starke Promos hält.

Kommentar von Mich94 ,

Ja, ich meinte einen, der die Leute schon begeistert, ohne dass er etwas macht, wie Shinsuke Nakamura. Der hat etwas, das ihn charismatisch macht, so eine Art Aura.

Expertenantwort
von KrizKey, Community-Experte für WWE & Wrestling, 14

Wann spricht man nur von „Ausstrahlung“? Wann von „Charisma“?

Ausstrahlen kann jeder Mensch. Die meisten von uns kennen das, dass
der eine oder andere im Bekanntenkreis eine positive oder negative
Ausstrahlung mitbringt. Das kann auch tagesformabhängig sein. Ist einem
Menschen „eine Laus über die Leber gelaufen“, oder ist man „mit dem
falschen Bein aufgestanden“ vermittelt sich dies oft ganz rasch, auch
ohne große Worte. Genauso eine tolle Stimmung – wer lässt sich nicht
gerne mal davon anstecken? Hier gleich von Charisma zu sprechen wäre
natürlich arg übertrieben.

Charisma ist das Besondere, was über den Alltag hinaushebt und über
den Alltag hinaus wirksam ist. Charisma tritt nicht mal eben partiell
auf, und verschwindet anschließend ganz rasch wieder, es ist konstant,
und vermittelt immer den Eindruck einer besonderen Fähigkeit.

Charismatische Menschen beeinflussen. Ihrer Ausstrahlung entzieht man
sich nicht so schnell. Sie stecken andere an, wirken so, als gingen sie
ihren Weg ohne unter der Einflussnahme Anderer zu stehen (was nicht
unbedingt der Realität entsprechen muss!). Oft hat man den Eindruck, sie
verfolgen kompromisslos ein Ziel (was auch häufig stimmt), oder seien
Visionäre. Sie sind dominant, reißen andere mit ihren Ideen mit.

Tendenziell sind Charismatiker selbstbewusst. Dieses
Selbstbewusstsein muss sich aber nicht zwangsläufig auf alle Teile der
eigenen Persönlichkeit erstrecken. Oftmals können sich Charismatiker gut
artikulieren. Sie genießen auch häufig ihren Stand im Mittelpunkt, ihre
Macht, ihre Einflussnahme. Sie stellen ihr Licht nicht unter den
Scheffel, sondern stehen zu ihren Möglichkeiten, Talenten, Taten und
Worten. Durch ihre häufig unkonventionelle Art sind charismatische
Menschen ohnehin schnell im Blickpunkt anderer, und verstärken so die
eigene Wahrnehmung als Einflussgeber.

Ob man das lernen kann? Sicherlich mehr oder weniger jeder. Zumindest
kann man die jeweiligen Eigenschaften bei sich selber stark verstärken.

Wie kann man Wrestler danach bewerten? Nicht generell werden Wrestler danach bewertet, aber die einzig einigermaßen messbare Konstante sind nunmal die Reaktionen beim Publikum. Es ist schwierig, einen Wrestling-Charakter bei den Zuschauern "over" zu bekommen. Es ist nicht so wie z. B. bei GZSZ, wo sich die Rollen nicht großartig voneinander unterscheiden u es auch nicht darum geht, den Charakter mit Anderen vergleichen zu müssen. Aber wenn z. B. ein Bray Wyatt das Mikro in die Hand nimmt, so hat er auch die Zuschauer in der Hand. Das merkt man einfach. :)

Kommentar von Mich94 ,

Ok danke :) so charismatische Wrestler wie Shinsuke Nakamura oder ein Bray Wyatt haben die Fans ja schon "gefesselt", bevor sie überhaupt was sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community