Frage von Votek, 57

Pro und Kontra für einen Waffengriff?

Hallo erstmal,

Da ich mich für Spezialeinheiten interessiere bin Ich auf die BFE bzw. die BFE+ gestoßen, die Beamten hatten beide die gleichen Aufsätze, ausser das bei einem Beamten der Waffengriff (Also der Griff unter dem Lauf) da war und bei einem anderen das da keiner war, wann benutzt man einen Griff und wann nicht?

Antwort
von JohnGrammaticus, 19

Ob man einen Vordergriff hat oder nicht hängt meistens von ganz persönlichen Präferenzen ab.

Bei manchen Waffen ist es notwendig, wie bei der MP5K, weil der Vorderschaft einfach zu kurz ist, um sie ohne Griff zu halten.

Manche kommen mit einem Vordergriff besser klar, als ohne.

Andere kommen mit dem normalen Handschutz besser klar.

Unterm Strich ist es ergonomisch schon angenehmer einen Vordergriff zu haben. Er ist aber auch leider oft im Weg.

Antwort
von Trommler68, 17

Eine andere Anwendungsmöglichkeit die mir noch eingefallen ist, ist daß hauptsächlich sog. PDW`s  (Personal Defense Weapons) einen solchen Griff haben. Diese kurzen, automatischen Waffen werden oft im Personenschutz unter der Oberbekleidung getragen und dann schnell im "Deutschuß" genutzt, also ohne eine Schulterstütze zu haben sozusagen aus der Hüfte geschossen werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten