Frage von crazex3, 20

Pro und contraargumente Autonomes Fahren?

Hätte gerne ein paar argumente dafür weil ich mir ziemlich unschlüssig zu dem thema bin

Antwort
von Tellensohn, 9

Salue crazex

Technisch ist das autonome Fahren schon recht weit fortgeschritten.

Rechtlich hingegen gibt es viele Fragen. Die Kamera arbeitet mit ihr bekannten Formen im Kamerabereich. Also Fussgänger, Fahrzeuge jeder Art und bekannte Tiere. Sie erkennt Leitlinien und Verkehrszeichen.

Diese Vorprogrammierung ist nötig, denn auf Schatten, Querlinien und Fussgängerstreifen-Bemalungen hin darf das System keine Bremsungen auslösen.

Im Zirkus ist ein Elefant ausgebrochen, kennt das System Elefanten ? Die sind bei uns ja nicht so häufig.

Dir nimmt ein Lastwagen die Vorfahrt, Dein Auto weicht aus, sodass den Insassen Deines Autos nicht passiert. Allerdings rennt dort gerade ein Kind hinter einem Ball auf die Strasse !

Wer ist jetzt schuld ? Dein Auto ? Der Fahrzeughalter ? Das Kind ? der Lastwagenfahrer ?

Unser Rechtssystem hat die Frage zu beantworten, ob man Entscheidungen über Leben und Tod einem Computer überlassen darf.

In den USA ist ein Tesla-Fahrer ums Leben gekommen, weil der Lastwagen vor ihm eine beige Blache hatte, die die Kamera wegen des hellen Hintergrundes nicht erkannt hat.

Tesla sagt ausdrücklich, dass es sich nur um Assistenz-Systeme handelt. Die Hände müssen also ständig über den Lenkrad "schweben", die Füsse sind über den Pedalen zu halten, damit ständig Bremsbereitschaft vorhanden ist.

Das ist der Stand der Technik im Moment. In 30 Jahren bin ich uralt. Vielleicht bin ich dann dankbar, dass es selbst fahrende Autos gibt.

Im Moment traue ich nur mir selbst.

Es grüsst Dich

Tellensohn (Autoingenieur)  

Antwort
von clemensw, 7

Pro: 

- Entlastung des "Fahrers"

- besserer Verkehrsfluß (z.B. an Ampeln, im Stau, Reißverschluss-Verfahren)

- Wahrscheinlich weniger Verkehrstote (vgl. Teslas Autopilot bisher 1 Toter nach 130 Mio. Meilen, Durchschnitt USA 1 Toter auf 100 Mio. Meilen)

Contra:

- Technik noch nicht ausgereift 

- Rechtliche Auswirkungen: Ist der Fahrer noch verantwortlich? Oder der Hersteller?

- Moralische / Ethische Bedenken: Wie soll ein Autopilot reagieren, wenn in einer Situation nur die Wahl bleibt, entweder mit Verkehrsteilnehmer A oder B zu kollidieren? Ist es dann z.B. akzeptabler, einen Rentner zu überfahren oder eine Mutter mit Kind?

Insbesondere der letzte Punkt ist stark umstritten. Hier kannst du dir mal deine eigenen Überlegungen dazu machen: http://moralmachine.mit.edu

Antwort
von hardty, 11

Hallo crazex3,

ja autonomes Fahren ist schon toll, alles soll von alleine gehen, ist aber auch langweilig, das Fahrzeug macht alles selbst, kein zu schnelles, kein zu langsames Fahren. Gut für die Faulen, für die Hitzköpfe und Übermütigen und die sich Nichttrauer. Weniger gut für Situationen, welche einfach im Computer nicht vorhanden sind, nicht flexibel und für einen guten Fahrer eigentlich überflüssig.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben!

Gruß hardty

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten