Frage von Olaf1234567, 48

Pro und Contra zu ,,Killerspielen"?

Was meint ihr ?
Was ist gut an sogenannten ,,Killerspielen" und was ist nicht so gut?

Antwort
von Jonnymur, 41

Der Begriff "Killerspiele" ist unzureichend definiert. Ich beschränke mich deshalb auf Ego-Shooter.

Contra:

- Steigert möglicherweise das Aggressionspotential des Spielers

- Stumpft möglicherweise ab

- Romantisiert häufig Krieg u.ä.

Pro:

- Dient möglicherweise als Ventilfunktion (abreagieren)

- Fördert möglicherweise unterschiedliche Fähigkeiten (Reaktionszeit etc.)

- Vermittelt in einigen Fällen möglicherweise historische Kenntnisse sowie Grundlegendes über Kriegsführung

- Ego-Shooter haben manchmal Antikriegselemente (Kampagne von Battlefield 1 [zu großen Teilen], teilweise auch Kampagnen anderer Shooter, vlt. konkret auch Medal of Honor u.a.)

- Unterhält

Neutral:

- Regt im Mehrspieler Wettbewerbsdenken an

Antwort
von herakles3000, 30

Gut Für Die Reflexe und auch gut zum abreagieren.Contra schlecht wen man nur das macht und nicht  Weggeht zb um mit freunden was zu machen.Contra   Wen man das  im leben nachspielen will.

Solange man  sich nur am pc abreagiert ist das in Ordnung aber  draußen  ist es nicht in Ordnung.

Antwort
von Canteya, 27

Reaktionsfähigkeit wird verbessert (pro), man kann süchtig werden (contra)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community