Frage von patriciastein, 45

Privatversicherung bei Krankheitsausfall wie läufts ab?

Hey Leute,

ich bin ja schon etwas länger selbstständig und bin dementsprechend krankenversichert bei der aok. Die zusatzversicherung beim krankheitsausfall habe ich auch gemacht.

jetzt zu meiner frage:

Man muss ja bekanntlich 6 wochen krank sein, dann erst zahlt die krankenkasse.

sagen wir mal ich habe den höchsten satz den ich bekommen sollte ist das dann brutto?

wie verhält sich das wenn ich noch weiter "etwas" geld von der ausgeführten arbeit nachträglich überwiesen bekomme? wird das dementsprechend verrechnet?

die versicherung zahlt nur ab den 6 wochen ? d.h die ersten 6 wochen bleibe ich auf den kosten hängen ?

möchte nur sicher gehen und die versicherungen machen da kein theater oder?

Gruß patricia

Antwort
von kevin1905, 35

Die zusatzversicherung beim krankheitsausfall habe ich auch gemacht.

Du meinst du zahlst 14,6% statt 14% und hast damit Anspruch auf Krankengeld? Oder du hast ein privates Krankentagegeld abgeschlossen? Wenn ja, ab dem wie vielten Tag und in welcher Höhe?

sagen wir mal ich habe den höchsten satz den ich bekommen sollte ist das dann brutto?

Das Brutto-Krankengeld entspricht 70% des Bruttoeinkommens, jedoch maximal 90% vom Netto (entscheidend sind für dich die ausgewiesenen Gewinne nach ESt-Bescheid). Hievon werden noch Beiträge zur Sozialversicherung abgezogen (definitiv zur Pflege, bist du rv-pflichtig?).

die versicherung zahlt nur ab den 6 wochen ? d.h die ersten 6 wochen bleibe ich auf den kosten hängen ?

Yep. Den Verdienstausfall sollte man als Selbständiger i.d.R. privat absichern. Da kann man tw. ab dem 4. Tag der Arbeitsunfähigkeit Schutz bekommen, steuerfrei ist das auch noch.

Kommentar von patriciastein ,

meine letzte und wichtigste frage zu dem thema:

wenn ich in den ersten 6 wochen noch geld von den vormonaten überwiesen bekommen.

wird das von den versicherung abgezogen ?

und selbes szenario aber das geld wird NACH den 6 wochen überwiesen also zb 3monate später.

damit wäre MIR SEEEEEEEHR geholfen !!!

Kommentar von kevin1905 ,

wird das von den versicherung abgezogen ?

Nein.

und selbes szenario aber das geld wird NACH den 6 wochen überwiesen also zb 3monate später.

Ggf. Kasse fragen.

In der Sozialversicherung gilt meist das Entstehungsprinzip nicht das Zuflussprinzip wie im Einkommensteuerrecht.

Antwort
von Apolon, 32

Man muss ja bekanntlich 6 wochen krank sein, dann erst zahlt die krankenkasse.

Wenn du dein Krankentagegeld bei der AOK Abgeschlossen hast - richtig.

Sinnvoller weise sollte aber ein Selbständiger sein Krankentagegeld bei einer privaten Krankenversicherung abschließen, denn dann ist eine Leistung auch schon nach der 2. oder 3. Woche möglich und er kann auch das Krankentagegeld höher abschließen.

wie verhält sich das wenn ich noch weiter "etwas" geld von der ausgeführten arbeit nachträglich überwiesen bekomme?

Für die Arbeit die du vor über 6 Wochen ausgeführt hast?

Oder hast du während der Krankenzeit auch noch weiter gearbeitet?

Kommentar von patriciastein ,

nein in den 6 wochen würde ich die nachträgliche überweisungen der partner bekommen.
die arbeit wurde in vor dem krankheitsbegin geleistet

Kommentar von Apolon ,

nein in den 6 wochen würde ich die nachträgliche überweisungen der partner bekommen.

Bedeutet doch dann auch, dass du die Überweisungen schon erhalten hast, bevor du ein Krankengeld erhältst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community