Frage von trancehouse, 149

Stimmt es dass ich solange ich keine Miete zahle auch keine Privatsphäre habe?

Solange ich noch minderjährig bin, dürfen meine Eltern in mein Zimmer spazieren wann sie wollen und in Schubladen und Schränke reinschauen?

Hab mit ihnen darüber diskutiert, sie meinten dass solange ich keine Miete zahle ich auch keine Privatsphäre habe und so, das wäre halt Erziehung etc.

Stimmt das?

Antwort
von conelke, 45

Mag sein, dass sie das so sehen, jedoch hast Du durchaus ein Recht auf Privatsphäre. Du wühlst ja auch nicht in ihren Schränken herum. Ich denke das hat auch etwas mit respektvollem Umgang untereinander zu tun. Und es ist kein feiner Zug, gegen Deinen Willen in Deinen Sachen herumzuwühlen.

Haben sie Dir mal erklärt, warum sie das tun?

Antwort
von XHeadshotX, 63

http://www.kinderrechte.gv.at/wp-content/uploads/2015/08/Broschuere-Kinderrechte...

Nein, eigentlich dürften sie das nicht, außer sie kommen mit Kindeswohlgefährdung und Aufsichtspflicht.

Kommentar von Freiheit04 ,

Aus dem Dokument:

"Kinderrechte sind Teil der Öster- reichischen Bundesverfassung"

Wie viel Anwendung die Kinderrechte rechtlich bindend in Deutschland finden, dürfte anders sein als in Österreich. (Ich gehe jetzt tendenziell davon aus, dass die Frage von einer Person aus Deutschland kommt.)

Kommentar von XHeadshotX ,

http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Die-Rechte-de...

Hier eine passende Veröffentlichung aus Deutschland.

Antwort
von Hexe121967, 52

du wohnst bei mama und papa, bekommst dort essen, trinken, nahrung, klamotten und unterkunft.  klopfst du jedes mal ehe du ein zimmer betrittst, fragst du jedes mal um erlaubnis ehe du einen schrank öffnest und z.b. ein glas raus nimmst?  ja, deine eltern haben eine führsorgepflicht. dazu gehört auch, das sie hin und wieder mal in deine schränke reingucken ob da nichts verbotenes drinn ist.  gib ihnen keinen grund dir zu misstrauen, dann misstrauen sie dir auch nicht.

Kommentar von Rocker73 ,

Sie sollen ihm keinen Grund zum misstrauen geben, dann würde er seinen Eltern auch nicht misstrauen!

Antwort
von kiniro, 49

Es mag vielleicht zur Erziehung gehören - allerdings ist es alles andere als Vertrauens fördernd oder familiären Umgang stärkend.

Aber leider ist das den meisten Erziehend nicht bewusst.

Antwort
von Rocker73, 91

Artikel 12


Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine
Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen
seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf
rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

Das ist der 12 Artikel der Menschenrechte, Menschenrechte sind angeboren und können weder eingeschränkt noch entzogen werden!

LG

Kommentar von Nemesis900 ,

Naja das muss aber auch nicht unbedingt zutreffend sein. Hier geht es schließlich um einen willkürlichen Eingriff. Eltern haben eine Fürsorgepflicht womit das ganze nicht mehr willkürlich ist.

Kommentar von Rocker73 ,

Kinder sind, obwohl sie minderjährig sind, keine Personen zweiter Klasse! Sie haben auch Rechte und eines dieser Rechte ist das Recht auf Privatsphäre!

Außerdem: Ein Gespräch ist immer besser als in Dingen herumzuschnüffeln, sowas gehört sich einfach nicht!

Kommentar von Nemesis900 ,

Das es aus moralischer Sicht bessere Wege gibt will ich nicht bestreiten. Trotzdem kann man sich nicht rechtlich zweifelsfrei darauf berufen das das ein Eingriff in das Privatleben ist da es nicht willkürlich ist.

Kommentar von Rocker73 ,

Bedauerlicherweise ja, es wird wahrscheinlich Probleme geben das auf den juristischen Weg zu klären, schade eigentlich...

LG

Kommentar von Menuett ,

Das Grundgesetz regelt das Verhältnis Staat/Bürger.

Nicht Eltern/Kinder.

Kommentar von Schnoofy ,

Das Grundgesetz schützt Bürger vor unberechtigten Eingriffen staatlicher Gewalt. Eltern sind mit Sicherheit kein staatliches Organ.

Deshalb halte ich in diesem Fall diese Keule für völlig ungeeignet.

Tatsächlich geht es doch hier um ein Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Kind. Sollte dieses nicht vollkommen zerstört werden haben irgendwelche juristischen Aspekte hier überhaupt nichts zu suchen.


Kommentar von Menuett ,

Kinder und Jugendliche sind aber noch keine Erwachsenen, deshalb sind ihre Rechte durch die Sorgerechtsparagraphen eingeschränkt.

Antwort
von OMfan2000, 4

Für mich hat jeder das Recht auf Privatsphäre 

Antwort
von Freiheit04, 26

Zum Thema Post:

(Deutschland, andere Gesetze in Österreich und der Schweiz)

https://www.planet-schule.de/wissenspool/grundgesetz/inhalt/sendung-gg-19-19-gut...

Antwort
von Kuestenflieger, 28

das sind leute die ein kind bekamen !  eltern können die ev. noch werden .

Antwort
von Nemesis900, 98

Du hast auch als Minderjähriger ein recht auf Privatsphäre. Dieses kann aber durch Eltern eingeschränkt werden da sie ihren Erziehungsauftrag erfüllen müssen. Kommt also im Endeffekt auf das selbe raus.

Antwort
von DerBrummbear73, 60

Fang an zu rebellieren und übernachte bei Freunden und bleibe einfach eins zwei Tage mal von Zuhaus weg. Kannst ja sagen hattet jetzt genug Zeit alles zu durchforsten.

Antwort
von Maprinzessin, 52

Schnüffeln sie rum oder legt deine Mutter z.b. die gewaschene Wäsche rein?

Wenn sie schnüffeln würde ich sagen es gibt ein vertrauensproblem zwischen euch....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community