Frage von maralarina, 37

Privatlehrer, Nachhilfeunterricht, Forderunterricht?

Ich würde gerne privat Unterricht nehmen. Einmal die Woche für ca. 1,5-2,5h, bei einem ausgebildeten Lehrer, etc. (jemand der sich gut auskennt). Hierbei denke ich an Mathe und Physik. Allerdings nicht um meine Noten zu verbessern sondern um den Stoff schneller zu bearbeitet. Auch wenn das jetzt komisch klingt, aber ich bin in einer sehr leistungsschwachen Klasse auf einem Gymnasium und würde den meisten Stoff in ein bis zwei Doppelstunden à 90min schaffen, aber in der Schule werden locker nochmal 4 dran gehängt. Üben kann ich auch alleine, es geht nur darum dass es mir jemand erklärt und meine Aufgaben kontrolliert. Ich bin in der 9.Klasse, habe eine 1+ in beiden Fächern und langweile mich zu Tode. Gleichzeitig werde ich nie dran genommen, da erst die schwächeren Schüler an die Reihe kommen (klar!?), was natürlich auch die Langeweile herbei führt. Meine Frage: Wie viel kostet so ein Lehrer, für diese Anzahl von Stunden/Woche bei meinen Leistungen? Hat jemand Erfahrungen mit Privatlehrern? Ist dies effektiver? Oder findet man sich dann im normalen Unterricht nicht mehr zurecht? Mir ist vollkommen klar das der Unterricht dadurch nicht interessanter wird, aber das ist es sowieso nicht... Lg und "Danke" im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ViribusUnitis, 37

Ich bin in der 9.Klasse, habe eine 1+ in beiden Fächern und langweile mich zu Tode.

Lern doch nebenher zusätzlich noch was Anspruchsvolles (Chinesisch, Cello, ...) oder wechsle in eine Hochbegabtenklasse

Kommentar von maralarina ,

Das interessiert mich aber nicht wirklich... Wann werde ich je wieder Chinesisch brauchen? Mathe und Physik verstehe ich einfach ziemlich schnell und es macht mir "Spaß".

Kommentar von ViribusUnitis ,

Das waren nur Beispiele - obwohl etwas ganz anderes zu machen ist sicher nicht das Schlechteste

Aber dann wäre vllt  ein Wettbewerb f.d. interessant: http://pangea-wettbewerb.de/...

oder du könnest selbst anderen Schülern Nachhilfe anieten

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 34

dann hilf doch den Schwächeren, anstatt bei einer 1+ Nachhilfe zu nehmen.

Kommentar von maralarina ,

Soll ja keine "Nach"-Hilfe sein, sondern Forder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community