Frage von Ameamaame, 59

Privatinsolvenz wer kennt sich aus damit?

Hallo ihr,

Ich hatte letztens einen Termin bei der Schuldnerberatung. Heute habe ich nun endlich den Brief der Schufa bekommen, und es sind über 30.000 Euro. Nun ja ich möchte bzw muss wohl Privatinsolvenz anmelden. Die Schuldnerberatung meinte ich muss mindestens 3 Jahre vorher keine Schulden gemacht haben.... das ißt mir aber komplett neu. Zahlen kann Ich es momentan nicht ds ich ein kleines Kind habe

Wer hat Erfahrungen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von testwiegehtdas, 29

Du darfst in den Jahren der Insolvenz keinerlei Schulden machen, nicht mal bei Bekannten. Vielleicht meinte der Berater vor der Restschuldbefreiung und nicht vor der Insolvenz.

Vorher keine machen zu dürfen wäre komisch, immerhin geht man je genau deswegen in Insolvenz.

Wie wäre es, wenn du versuchst es anders mit den Gläubigern zu regeln. Wo hast du denn Schulden, also Bank, Versandhandel, Versicherung,...?

Auch mit einem kleinen Kind kann man zurück zahlen, es dauert nur etwas. Aber mit festen Verträgen könnten sie sich evtl. zufrieden geben.

Wenn du ein Haus hast könntest du auch mit der Bank reden, ob sie dir für eine Grundschuld den Kredit geben, damit du die anderen auszahlen und dort nach und nach abzahlen könntest.

Oder du versuchst zumindest einen Teil abzuzahlen, evtl. können dir Freunde/Bekannte/Verwandte helfen.

Ich finde es an sich gut, wenn man die Chance hat neu anzufangen, aber ich muss auch immer an die Gegenseite denken, die viel von ihrem Geld nie wieder sieht...

Eine Insolvenz ist auch nicht lustig, weil man kaum Geld hat und nahezu keine Verträge mehr abschließen kann. So bekommst du nicht mal einen Handy-Vertrag, keine neue Wohnung und und und. Zudem ist nach der Insolvenz ja nicht direkt alles gut, der Schufa-Eintrag bleibt noch einige Zeit. Das sollte also wirklich auch euch zu liebe der aller letzte Weg sein.

Kommentar von Ameamaame ,

Vielen Dank schon mal für die Antwort . Habe die Dame gefragt bei dem Termin, sie meinte vorher. Ich empfand diese Antwort selbst als sinnlos, deswegen frage ich .

Naja Schulden eher bei Versandhandel, Mobilfunkanbieter etc. Das ganze geht schon seit langem. 6 Jahre ungefähr .

Ich bin jetzt 24 verdiene momentan 700 Euro + kindergeld und Wohne mit meinem Partner zusammen. Im Monat haben wir knapp 600 Euro abzüglich Strom, Handy, Geldstrafe 10o Euro , und daher denke ich bringt es nichts bzw ist es nicht möglich .

Ich weiß es werden  6 anstrengende, schwierige Jahre , aber ich denke es ist jetzt der richtige Zeitpunkt . Mein Kind ist c2 

Kommentar von heidemarie510 ,

Warte bitte nicht länger, denn sonst droht Dir Insolvenzverschleppung. Auf zum Anwalt, danach fällt Dir ein riesen Stein vom Herzen.

Kommentar von testwiegehtdas ,

ok, wenn ihr das gut durchdacht habt, dann scheint es wirklich für euch besser zu sein.

Geht dein Partner dann auch in die Insolvenz oder hast nur du die Schulden auf deinen Namen?

Sonst könntet ihr den Rest während er Insolvenz über ihn abschließen. Trotzdem sollten es keine neuen Schulden sein, nur notwendiges, denn wenn raus kommt dass du doch Schulden gemacht hast, dann gibt es keine Restschuldbefreiung.

Arbeitet dein Partner oder bezieht Geld vom Amt?

Ist der Partner auch der Vater von deiner Tochter? Wegen Unterhalt.

In 6 Jahren kann sich ja schon ordentlich was zusammen sammeln, habe gerade mal hochgerechnet mit meinen 15€ fürs Handy im Monat wären das in 6 Jahren auch schon über 1000€...

Ich würde nur raten falls auch kleine Unternehmen dabei sind diese evtl. noch zu bezahlen, soweit es irgendwie geht. Große haben für Ausfälle oft Versicherungen und können es leichter wegstecken als z.B. ein kleiner Handwerkerbetrieb.

Vergesst nicht die Restschuldbefreiung dann auch zu beantragen, mein Rechts-Professor hatte mal einen Fall erwähnt, da wurde das vergessen. Die Leute waren in Insolvenz und hatten hinterher immer noch Schulden, weshalb sie danach direkt wieder in Insolvenz gehen mussten, dieses mal mit Restschuldbefreiung...

Denkt auch dran ein Pfändungsschutzkonto zu eröffnen, damit ihr alles was euch zu steht auch behalten könnt.

Ich wünsche euch viel Glück und gute Nerven für die 6 Jahre!

So habt ihr es immerhin durch, bis eure Tochter älter ist und es wirklich mitbekommt.

Kommentar von heidemarie510 ,

Der Anwalt erledigt wirklich ALLES für Dich und wird Dir auch sagen, dass Du SOFORT ein neues Girokonto einrichten musst. Möglichst jetzt schon. Die Banken sind verpflichtet, Dir eins einzurichten. Kannst ruhig sagen, dass Du gerade vom Anwalt kommst. es darf Dir nicht peinlich sein! Sonst droht Dir ein Monat oder mehr Totalausfall mit dem Geld...Aber der Anwalt sagt, was zu tun ist. Das würde hier jetzt den Rahmen sprengen. Viel Erfolg! Ach die Anwaltskosten zahlst Du natürlich in Raten zurück. Dir wird es eh finanziell wieder besser gehen, da Du Keine Raten an die Gläubiger mehr zahlst, ab sofort!

Kommentar von Ameamaame ,

Mein Partner Verdient knapp 1200 Euro. Miete ist  700 Euro ( teurer Landkreis) Kindergarten 400 Euro. 

Ich habe Bereits ein neues Konto . Ein jedermann Konto mit Pfändungsschutz. 

Mein Partner ist auch der Kindsvater und hat selbst ca. 3.ooo euro Schulden ( er bezahlt diese Momentan ab)

Antwort
von Jewi14, 18

Nein, es stimmt nicht, dass man 3 Jahre vor der Privatinsolvenz keine Schulden machen darf. 

Richtig ist aber, dass während der Privatinsolvenz du dich in den Wohlverhaltensphase befindest und daher alles tun musst, um die Schulden zu verringern. Heißt also auch, keine neuen Schulden machen und wenn möglich arbeiten gehen. Wenn du ein kleines Kind hast, das noch eine rund um die Uhr Betreuung bedarf, so kannst du natürlich nicht arbeiten gehen und es wird dir nicht negativ ausgelegt. Erst wenn es im Kindergarten ist und du dennoch dich weigerst, eine Arbeitsstelle anzunehmen, wird dir das negativ ausgelegt.

Antwort
von heidemarie510, 17

Ich hatte einen Bekannten, der das durchlaufen hatte! Ich rate Dir, gehe zu einem Anwalt für Insolvenzrecht. Du kannst Anwälte mit diesem Fachgebiet googeln. Das stimmt nicht, dass Du 3 Jahre zuvor keine Schulden machen darft!!! Nimm Dir einen Anwalt, mach einen Termin mit ihm aus und lass Dir von ihm sagen, was Du alles mitbringen musst.

Der Anwalt kostet natürlich auch, aber das richtet sich nach den Schulden, die Du gemacht hast. Ich rate Dir wirklich zur Privatinsolvenz! Du wirst Die Schulden nicht abstottern können und die Gläubiger wollen das in der Regel auch nicht.

Also, wenn Du beim Anwalt warst, geht es Dir sofort besser! Du kannst auch googeln zu diesem Thema. Mein Bekannter hat es nicht bereut, wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten