Privatinsolvenz und UG gründen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

leider ist die Frage nicht ganz einfach zu beantworten, weil Du nicht geschrieben hast, ob Du Dich schon in der Wohlverhaltensphase befindest. Ich schreibe jetzt mal den sicheren Weg.

Grundsätzlich kannst Du die UG gründen. Du musst aber unterscheiden zwischen dem Startkapital und dem benötigten Kapital.

Wegen dem wie oben beschriebenen unklaren Status in Deiner Insolvenz würde ich die UG mit einem Startkapital von ca. 300 EUR gründen. Bei 300 EUR wird niemand anfangen zu hinterfragen, wo Du das Geld her hast.

Die gegründete UG kann sich dann das Darlehen von der genannten Privatperson leihen. Das Darlehen ist dann Fremdkaptial in der UG. Aus steuerlichen Gründen müsst ihr einen Darlehensvertrag machen und wenigstens 0,5 bis 1% Zinsen müsst ihr auch vereinbaren.

Das Darlehen könnte auch als stille Beteiligung in die UG eingebracht werden, ist aber dann komplizierter. Ich würde es als Darlehen der UG machen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ich8400
20.09.2016, 11:04

Vielen dank für die Antwort .....

Die Insolvenz fängt nächsten Monat erst an, die UG soll Mitte 2017 eröffnet werden. 

Also sehe ich da keine Schwierigkeiten das Projekt zu starten ! 

Danke 

0

Was möchtest Du wissen?