Privatinsolvenz in England, Gewerbe in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

grundsätzlich würde ich bei einer englischen Insolvenz einen Spezialisten hinzufügen. Generell gilt aber:

Du musst nicht ständig in England sein. Du musst aber die überwiegende Zeit vor Antragstellung und danach in England Deinen Lebensmittelpunkt haben.  Mit der Zuständigkeitserklärung eines englischen Gerichts bleibt das
Gericht auch dann für Dich weiterhin zuständig, selbst wenn Du Dich anschließend in einem anderen Land, z.B. in Deutschland, niederläßt.

Ein Gläubiger könnte aber vermutlich relativ leicht nachweisen, dass Du den Lebensmittelpunkt nicht in England hast, wenn Du in Deutschland einem geregelten Job nachgehst. Vermutlich könnte er versuchen, gegen das Verfahren vorzugehen.

Ohne juristischen Rat wäre ich daher vorsichtig.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Britische Krone wird dein verdientes Geld von Deutschland sicherlich abholen lassen! Es kommt auch auf deine Staatsbürgerschaft etc. an, eigentlich ein Fall für den Anwalt um dich RICHTIG zu Beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gengruipu
15.09.2016, 10:45

Ich habe die deutsche Staatsbürgerschaft

0

Was möchtest Du wissen?