Frage von Slaytanic88, 15

Privatfahrzeug als Selbständiger steuerlich absetzen?

Ich weiß das man als Selbständiger mit § 4 (3) EStG-Gewinnermittlung entweder 0,30 € pro Kilometer zwischen Wohnung und Geschäftsraum absetzen kann oder aber das Privatfahrzeug bei über 10% betrieblicher Nutzung voll steuerlich berücksichtigen kann.

Konkrete Frage: ein PKW Baujahr 2011 mit 50.000 Km auf dem Tacho und Neupreis von 47.000€ soll ab 01.11.2016 in der 4/3-Rechnung berücksichtigt werden. D.h. die AfA wird normal vom Anschaffungswert berechnet aber in diesem Fall vom Zeitwert? Oder Teilwert? Wie wird dieser Wert berechnet? Evtl. Schwake-Liste? Und welche Restnutzungdauer nimmt man an? 6 Jahre minus abgelaufender Nutzungsdauer von 5 Jahren gäbe nur noch ein Jahr Nutzungsdauer?

Vielen Dank!

Antwort
von MickyFinn, 3

,,das Privatfahrzeug bei über 10% betrieblicher Nutzung voll steuerlich berücksichtigen kann. "

Wenn du damit meinst, das 100 % der Kosten nun betriebliche Aufwendungen darstellen, dann irrst du dich.

Nutzungsdauer: Die Afa-Tabelle gibt nur Richtlinien an und dient viel mehr der plausiblen Orientierung. Die Abschreibungsdauer hängt mir der ,,betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer" zusammen... soll heißen... man schätzt. Ferner gehe ich davon aus, dass das FA 1 Jahr als Nutzungsdauer zulassen würde ;)... Mein Tipp.. ca. 3 Jahre.

Aktiviert wird der PKW mit dem Betrag, welches er bei Übernahme in das Betriebsvermögen Wert hat (also, was gängig andere bereit sind, für einen Wagen dessen Zustandes und Alter zu zahlen). Ggf. von einem Sachverständigen schätzen und beglaubigen lassen.

Vergleiche am besten auch, was am günstigsten für dich wäre... ob 0,30 €-Pauschale, 1 %- Methode, oder Fahrtenbuch.... ggf. wende dich an einem Steuerberater.

 

 

 

Antwort
von wurzlsepp668, 10

diese Fragen beantwortet der Steuerberater des Vertrauens .....

(bytheway: Fahrzeug im Betriebsvermögen = Private Nutzung versteuern ....)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten