Privates Video auf Youtube.. Wie sieht's mit der Musik aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ausschlaggebend dafür, ob ein Upload bei Youtube rechtskonform ist, ist nicht ob er "privat" oder "kommerziell" stattfindet, sondern ob es sich um eine "Öffentliche Zugänglichmachung" nach §19a UrhG handelt. Wenn das Video also öffentlich gestellt ist, ist das eine klare Urheberrechtsverletzung.

Ein nicht öffentliches Video ist keine "Öffentliche Zugänglichmachung." Denn das Werk wird hier nur einem "abgeschlossenen Kreis" von Personen zugänglich gemacht, mit denen du persönlich bekannt bist. Und das ist durch das Recht auf Privatkopie nach §53 gedeckt.

Es können sich allerdings Probleme auf Grund der Youtube-AGB ergeben: Darin räumst du nämlich Youtube bestimmte Verwertungsrechte an allen "hochgeladenen" (nicht nur veröffentlichten) Inhalten ein. Damit räumst du Youtube Rechte an Songs ein, die du gar nicht besitzt. Wahrscheinlich hat Youtube diese Rechte zwar eh schon. Aber ganz rechtssicher ist das nicht.

Jenseits der Frage, der Legalität ist natürlich die Frage, was praktisch überhaupt passiert, wenn man so ein Video hochlädt. Dazu hat Dr. Till Kreutzer ein interessantes Statement im ZDF gemacht: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz#/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein privates video unterliegt der gleichen rechtslage wie alle anderen. die musik wird ebenso gesperrt, sofern ein rechteinhaber das verfügt oder youtube wegen der gema sperrt.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung