Frage von LaurasWeltxxxx, 153

Was muss man beachten wenn man ein privates Tierheim eröffnen will?

Hallo!

Eine Freundin (19) und ihre Mutter haben vor, ein privates, kleines Tierheim zu eröffnen. Sie kennen sich gut mit Kaninchen, Meerschweinchen und Hamstern aus. Die Kaninchen und Meerschweinchen wollen sie jeweils zu Zweit in einem je 3qm großen Stall halten. Insgesamt wollen sie sich bis zu 5 Ställe anschaffen. Hamster wollen sie alleine in 0,8qm großen Käfigen halten (sind ja keine Rudeltiere). Insgesamt wollen sie sich bis zu 10 Hamster anschaffen. Die Beiden haben schon 5 Tiere und ich habe keine Bedenken, dass sie die Tiere vernachlässigen. Auch das staatliche Tierheim sagt, dass es die Tiere gerne bei den Beiden abgibt.

Dazu habe ich jetzt 2 Fragen: -Sind die Käfige groß genug? Im Tierheim haben die ja meist kleinere Käfige, aber empfohlen sind größere. -Kann man die Kaninchen und Meerschweinchen ab und zu auf eine zu auf eine 10qm abgetrennte Gartenfläche zum Spielen setzen? Die Beiden haben das nicht vor, aber irgendwo hab ich das gelesen, das es geht und ich wollte mich einfach erkundigen.

Über Antworten freue ich mich sehr! Wenn ihr Rückfragen habt, schreibt mir einfach! :-)

Antwort
von Saturnknight, 91

Wie sieht eigentlich die finanzielle Lage aus? Ich kenne hier eine private Tierhilfe, die immer am Rand der Pleite stehen.

Außerdem bedarf es vieler Verantwortung.

Was ich auch nicht ganz verstehe:

Insgesamt wollen sie sich bis zu 10 Hamster anschaffen

Wie ist das gemeint, mit dem anschaffen? Ich kenne es normalerweise so, daß die Tiere ins Tierheim gebracht werden, von Leuten, die ihre Tiere nicht mehr halten können oder wollen. So wie es schreibst, klingt das eher, als würden die 2 gezielt nach Tieren suchen.

Und wie ist es mit den Kontrollen bei Vermittlungen? Normalerweise sollte man ja vor und auch nach der Vermittlung mal bei den neuen Tierhaltern eine Kontrolle durchführen.

Kommentar von LaurasWeltxxxx ,

Danke für die Antwort. Zu deinen Fragen: Der Vater verdient gut, sie haben ein sehr großes Haus, ob er Millionär ist weiß ich nicht, kann aber sein. Ich habe mich unklar ausgedrückt, das stimmt. Die Beiden holen sich die Tiere entweder aus dem staatlichen Tierheim, oder die Besitzer bringen die Tiere zu ihnen. Sie haben dazu auch eine Internethomepage. Kontrollen führt das Tierheim auch nicht durch. Kannst du meine beiden Fragen beantworten?

Antwort
von Reanne, 86

Im Frühjahr-Somme-Herbst sollten die Kaninchen etc schon nach draußen auf eine eingezäunte Wirse kommen, die Häuschen für die Nacht und Spielgeräte, alles, was halt dazu gehört, auch. Aber das Gelände sollte nicht für Jedermann zugänglich sein - in der Nacht - wegen evtl. >Diebstahl und Vandalismus. Wollen sie auch fremde Tiere aufnehmen? Dann sind Auflagen zu erfüllen, aber das werden sie sicher schon ermittelt haben.

Kommentar von LaurasWeltxxxx ,

Danke für die Antwort! :-) Die Tiere kommen schon nach Draußen, die Frage ist nur ob man sie zusammen setzen kann. Kennst du dich auch mit den Käfiggrößen aus? Und mit den Auflagen kennen sie sich gut aus, haben ja auch schon mit dem Tierheim gesprochen.

Antwort
von FooBar1, 71

Ähm in ihrer Freizeit oder wollen die Geld verdienen?

Kommentar von LaurasWeltxxxx ,

Die Beiden wollen das Tierheim in ihrer Freizeit betreiben, meine Freundin studiert im Moment und ihre Mutter ist Hausfrau. 

Kommentar von FooBar1 ,

Was ist daran ein Tierheim im Gegensatz zu vielen Haustieren

Kommentar von LaurasWeltxxxx ,

Wie man es nennt ist nicht so wichtig... :-) Die Tiere werden halt wieder vermittelt und das Ganze soll nur eine Übergangslösung für die Tiere sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community