Frage von supercry, 130

Wieviel würde ein privat organisiertes Auslandsjahr in der USA kosten?

Hallo Leute, habe letztes Schuljahr ein Auslandsjahr in den USA gemacht und es hat mir so gut gefallen, dass ich es nochmal machen möchte. Meine Gastfamilie würde mich aufnehmen und ich würde zur gleichen Schule gehen wollen.(öffentliche High School) Meine Fragen sind: - Wieviel würde das ca. kosten? Ohne Vergütung für meine Gastfamily -Ich bin dann schon 18. Welche Formulare benötige ich? Bin ich zu alt für so ein Unternehmen? -Hab in DE Führerschein mit 17 gemacht und werde im Sommer 18. Kann ich dann den richtigen Führerschein nachschicken lassen und dann in den USA selbst Auto fahren?

Gruß

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 80

Hi supercry,

ganz ausgeschlossen das J-1 oder F-1 , das du unbedingt benötigst wird nur ein mal ausgestellt für die Highschool.

Hier kannst du es nachlesen:

http://j1visa.state.gov/programs/secondary-school-student/

Das nächste mal kannst du ein Visum für ein Studium (Auslands Semester) beantragen.

Antwort
von AnneSommer, 61

Ein Visum ohne Organisation ist so gut wie unmöglich.

Und selbst wenn es ginge, wäre es nicht billiger als mit
Organisation. Dann fallen zwar die Kosten für die Organisation weg,
dafür fallen aber Schulgebühren an. Und Du müsstest eine Schule finden,
welche das Formular für F1 ausstellt. . Normalerweise geht es nur an Privaten  Schulen. und nicht alle Schulen dürfen es austellen. Das sind nicht
viele welche es dürfen. Private Schulen verlangen Schulgebühren.

Studium

Ist in der USA Schweineteuer. Es kostet leicht mehere $10.000 pro
Jahr oder gar Semester. Dazu kommen die ggf.  Lebenshaltungskosten. bzw.  Beteiligung an den Lebenshaltungskosten. .Hinzu kommt das wenn ünerhaupt man im nur On Campus arbeiten darf, und das deckt nur zum Teil die Kosten für de Unterkunft.. Und da Campus Jobs recht begeehrt sind. Du
muss auch schon genug Kapital bei der Visabeantragung vorweisen. Ob das ausgerechnet in der Nähe deiner Bekannten geht .

Ws für Dich legal möglich ist , ist AuPair oder ein Freiwlligendienst im National Park / sozialer Einrichtung. Das aber genau im Beeich deiner ehmalige GAstfamilie zubekommen ist gering.

Von daher wird aus dein Traum in dieser Form nichts werden.

B1/B2 Visum.

Ist ein rein touristisches Visum und man darf damit nicht arbeiten
(weder gegen Geld noch unentgedlich). Also nur zum reisen. Allerdings
stehen die Erfolgsaussicheten in "Fällen" / Jungen Leuten wie Studenten,
Azubis, Abiturenten, SSchüller r darauf gering. Grund ist, daß es
schwer ist den zuständigen Sachbearbeitern glauhaft die notwendigen
finanziellen mittel und Binding Ties nach zu weisen. Siehe

amerika-forum.de/threads/22081-B2-Visum-abgelehnt-und-nun

Kommentar von stufix2000 ,

2 Jahre ist Ei Highschool Year mit oder ohne Organisation wegen des Visums nicht möglich.

Es geht nur für ein Highschool Year. Die nächste Möglichkeit ist ein Studien Aufenthalt oder Aupair Jahr.  

Kommentar von Thoodoo ,

Typisch Deutsch.  Alles ist unmöglich.  

In Deutschland ist alles so viel besser, man muss nur die anderen schlecht reden.

Ein Sammelsurium von Vorurteilen.  

Noch dazu jede Menge Falschinformationen.

Das hilft niemandem.

Antwort
von helpmaker, 68

Gucke mal auf den Auslandseiten und rufe mal dort bei einem Berater an. Es ist sicherer als wenn hier irgendwelche Leute theorien feststellen.

Kommentar von supercry ,

Meinst du mit auslandsseite sowas wie den support von iska,afs und co?

Kommentar von helpmaker ,

ja. Da hörst du es dann eindeutig von einer Person die sich zu 100% damit auskennt.

Kommentar von stufix2000 ,

Das sind keine Theorien.
Die Einwanderungspolitik der USA ist sehr eindeutig und klar geregelt.

Antwort
von Thoodoo, 48

Ja, das ist gar kein Problem.

1.

Dein Führerschein ist bis zu einem Jahr im Ausland gültig, da du nicht deinen Wohnsitz verlegst. 

2.

 Du brauchst keine Orga.  Deine Gasteltern gehen zur Schule besorgen das I-20 Formular und damit beantragst du ein F-1 Visum.

3.

 Die Kosten kann dir das zuständige Board of Education nennen.  Sind ca. 2000 bis 5000 Dollar pro Jahr. Geschätzt !!

4.  Was Stufix geschrieben hat ist leider (zum Glück ) falsch.

5.  Have Fun  !!

Kommentar von stufix2000 ,

Die öffentlichen Highschools stellen keine I-20 Formulare aus, das dürfen nur (wenige) private Schulen ausstellen. Für den Besuch einer öffentliche Highschool braucht man das DS-2019. Aber das weiß supercry sicherlich selbst, denn für das Visum für das 1. Jahr in den USA hat sie dieses Formular von ihrer Organisation in den USA bekommen, damit sie das J-1 in Deutschland beim Konsulat beantragen konnte.

Kommentar von Thoodoo ,

Liebe Stufix ( Stupid-Begreift-nix)

Das I-20 und das DS-2019 sind zwei total verschiedene Dinge.  Genau wie das F-1 und das J-1 und das M Visum.  Aber das wirst du wohl in diesem Leben nicht mehr begreifen.

Kommentar von stufix2000 ,

Vielleicht postet einfach mal die Fragestellerin, ob sie nach deinen Anweisungen das I-20 durch ihre Gasteltern 'einfach eben mal so' beantragt hat oder ob ihre Schule doch das DS 2019 verlangt.

Kommentar von Thoodoo ,

Toastbrot !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten