Frage von bountyhunter09, 42

Privat Geldgeschenke ausliefern?

Eine Bewohnerin aus dem Altenheim in dem ich auch arbeite, hat mich gebeten privat für sie einen hohen Geldbetrag bei ihrem Sohn als Weihnachtsgeschenk abzugeben. Sie schafft es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr.

Darf ich das oder soll ich es lieber lassen?

Antwort
von beangato, 17

Lass es lieber.

Wenn Dir aus irgend einem Grund das Geld abhanden kommt, musst Du vlt. dafür gerade stehen.

Sprich mit der Heimleitung - vlt. kann das Geld an den Sohn überwiesen werden.

Antwort
von Meine5teTasse, 22

Ja naja. An sich spricht ja moralisch nichts dagegen wenn du es dann wirklich machst. Ob du das rechtlich vom AG her aus darfst weiß ich nicht aber könnte mir nicht vorstellen, dass da jemand etwas dagegen hat. Wo müsstest du es denn hinbringen, dass es der Sohn nicht abholen kann? Mir ist ja klar, dass es ein Weihnachtsgeschenk ist und es eine Überraschung sein sollte aber wenn es um mehr Geld geht, sollte er es eben persönlich abholen. Sie würde auch gleich die Freude direkt miterleben können. 

Antwort
von Skibomor, 25

Du kannst das machen - mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen: Quittiere ihr den Betrag mit Verwendungszweck. Und beim Sohn lässt Du dir den Betrag ebenfalls quittieren, wenn Du ihn PERSÖNLICH übergeben hast.

Kommentar von ellaluise ,

So und nicht anders. Der Betrag muß genau dokumentiert werden.

Antwort
von wedsawetrtzg, 20

Lass bloß die Finger davon, damit kannst du dir nur Ärger einhandeln. Lass sie das Geld von der Bank überweisen.

Antwort
von disg21, 27

Wie gut verstehst du dich mit ihr und kennst du ihren Sohn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten