Frage von Basics1989,

privat demente betreuen

Ich habe eine schule besucht zur betreuung demenzkranker und habe die bisher über einen verein betreut. nun ist meibe frage ob ich diese auch privat betreuen darf

Antwort von veritas55,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, das darfst du natürlich !

In den regionalen Tageszeitungen werden immer wieder Alltags-BetreuerInnen gesucht, die auch Haushaltstätigkeiten, Einkäufe etc. übernehmen.

Du kannst dich auch hier anmelden: www.betreut.de - dort bekommst du immer die Gesuche aus deiner Umgebung per Mail zugeschickt.

Leider wissen viele Angehörige noch nicht, dass sie ggfs. einen Anspruch auf Zuschuß für eine Betreuungsperson haben. Das würde ich deshalb bei jeder Bewerbung erwähnen.

Wenn du Vollzeit privat arbeitest musst du das als Gewerbe anmelden und entsprechend Steuern zahlen - für 400 € - Jobs gibt es ebenfalls Abgabengesetze, die du beim Finanzamt erfährst.

Falls du arbeitslos gemeldet bist musst du natürlich auch jeden Zuverdienst angeben.

Am einfachsten ist es wenn du bei den Pflegediensten in deiner Gegend nachfragst ob sie auch Betreuerinnen gebrauchen können - dann ersparst du dir den ganzen Papierkram wie Steuererklärungen etc., verdienst aber auch weniger.

Kommentar von veritas55,

Das würde ich deshalb bei jeder Bewerbung erwähnen.

Damit meine ich, dass du deine Ausbildung nach §87b erwähnst und darauf hinweist, dass deine Arbeit bei festgestellter Demenz vom Staat bezuschußt wird.

Antwort von brandneu1972,

Da musst Du Dich sehr genau erkundigen. Es ist eine sehr schwierige Aufgabe und wenn etwas passiert, gibt man Dir am Ende die Schuld. Frage in der Schule nach oder bei einem Verband

Antwort von Tabu1976,

Machen dürfen tust das allerweil, solange es keine pflegerische Tätigkeiten sind.

ABER: die Sache hat einen Haken: Solange die Alzheimer-Vereine die Betreuung von demezkranken mit freiwilligen Helfern übernimmtt, und die kriegen dann eine Aufwandsentschädigung von 5 Euro die Stunde.... Und von dem Stundenlohn wirst Du nicht leben können. So ist die AlzG eine Konkurrenz um die Du nicht umhin kommst.

Übrigens; für die Dementenbetreung findest Du auf http://www.aktivierungen.de/ mehr als 100 Beschäftigungsideen; voll ausgearbeitet, für meist unter 1 Euro.

Hoffe Dir geholfen zu haben !

Kommentar von Basics1989,

dass hast du vielen dank

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten