Privat -> Privat Schulden. Mahnbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde den mal schriftlich auffordern. Quasi eine Rechnung mit Zahlungsziel (Festes Datum) schicken.

Es ist egal, ob es geschäftlich oder privat ist: Schulden sind Schulden und können in der gleichen Art eingetrieben werden. Zur Not mit Mahnbescheid oder vor Gericht. Die Sache macht es nur einfacher, wenn was Schriftliches existiert.

Verjährung: Ende des Jahres in dem die Schuld entstanden ist + 3 Jahre

Beispiel: entstanden September2015 dann verjährt es zum Jahresende 2018.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aitee
03.02.2016, 14:54

Schriftlich existiert nichts. Leider nur in digitaler Form (Facebook, Whatsapp) sowie mündlich unter Zeugen.

0

Bei Minderjährigen würde ich immer auch die Eltern informieren.

Ansonsten gilt: Pacta sunt servanda.

Wenn alles nichts hilft kann die Forderung auch gerichtlich betrieben werden:

www.online-mahnantrag.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch hat Person 1 einen Anspruch gegenüber Person 2 auf Ersattung der anteiligen Kosten, wenn die Genehmigung des Erziehungsberechtigten von Person 2 vorliegt.

Praktisch stellt sich dann auch unweigerlich die Frage, ob die Vereinbarung zwischen den beiden beweisbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
03.02.2016, 15:11

Wer votet denn eine vollkommen korrekte Antwort runter?

2

Da wird die Klage ja teurer wie die Eintrittskarte.

Hast Du Beweise, das Du in seinen Auftrag die Karte bestellt hast?

Ist die Person überhaupt Pfändbar?

Sie es als Lehrgeld an und vergiss es besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
03.02.2016, 14:54

Die Kosten trägt auch der Schuldner. (Wenn was zu holen ist.)

0
Kommentar von aitee
03.02.2016, 14:54

Die 100€ sind mir egal, es geht rein ums Prinzip ;)

0
Kommentar von kevin1905
03.02.2016, 15:13

Da wird die Klage ja teurer wie die Eintrittskarte.

80,- € Gerichtskosten.

Hast Du Beweise, das Du in seinen Auftrag die Karte bestellt hast?

Yuh.

Ist die Person überhaupt Pfändbar?

Spielt das eine Rolle?

Man kann ja zumindest mal titulieren lassen, dann hat man 30 Jahre lang die Chance diese Frage zu beantworten.

2

Was möchtest Du wissen?