Prionachweis für Geschäftsidee?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Eine Geschäftsidee kann man nicht schützen. Geschäftsmethoden sind gemäss Patentgesetz vom Patentschutz ausgenommen.
  2. Bei der Priorität handelt es sich um eine einjährige Frist, in welcher Nachanmeldungen in weiteren Ländern vorgnommen werden können. Basis für die Priorität ist jedoch stets eine eingereichte Patentanmeldung oder ein Gebrauchsmuster. Einen "Gratisschutz" wie du ihn beschreibst gibt es nicht.
  3. Du kannst jedoch eine Erfindung (Produkt) allenfalls durch ein Patent schützen lassen. Genauso Designs oder Marken. Nur eben die Geschäftsidee an sich nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, was du nun genau möchtest, aber solche Ideen zu schützen, ist meines Wissens so nicht möglich. Keine Ahnung, wo du den "Prionachweis" aufgeschnappt hast.

Aber: http://www.startup-report.de/ideen-patentieren-geschaeftsidee-sichern/ https://www.dpma.de/marke/

"ich habe eine Geschäftsidee, welche sich um eine Dienstleistung handelt,
welche in der Art und Weise einzigartig ist. Es gibt ähnliche
Dienstleister, die jedoch nur einen kleinen Teil meiner Dienstleistungen
abdeckt. "


Das sind ultimative Worte und - sorry - erweisen sich in der echten Praxis gern auch als als Luftnummer. Was auch immer du anbieten möchtest, du solltest 2 Dinge bedenken. Fehlende Anbieter kann darauf hin deuten, dass diese Dienstleistung nicht gefragt ist und einfach keinen Markt besitzt. Oder, was angehende Neulinge auch gerne übersehen: sie schätzen die Mitbewerber falsch ein oder verfügen über unzureichende Informationen bezüglich des Wettbewerbs, glauben aber, dennoch eine umfassende Kenntnis des Marktes zu haben.

Und Dienstleistungen an sich sind nicht patentfähig und auch sonst nicht zu beschützen. Du kannst technische Dinge schützen, die mit deiner Dienstleistung untrennbar verbunden sind, aber nicht die reine Dienstleistung an sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?