Prinz von Homburg Traum?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der erste Akt umfasst neben den Traum noch einiges mehr! (z.B. den Schlachtplan)

Ich nehme an, dass du die erste Szene meinst.

Hier ein zitierter und teilweise gekürzter Ausschnitt:

Der Kurfürst: Was dieses jungen Toren Brust bewegt?

Hohenzollern: Die Schlacht von morgen, mein Gebieter! Sterngucker sieht er, wett ich schon im Geist, Aus Sonnen einen Siegeskranz ihm winden.

-> Der Prinz flechtet einen Lorbeerkranz. Lorbeerkränze stehen für den Sieg (schon bei den alten Römern). So steht es nahe den Grafen Hohenzollern Recht zu geben, dass der Prinz von Homburg vom Sieg im morgigen Kampf gegen die Schweden träumt.

Außerdem würde ich an deiner Stelle in diesem Zusammenhang nicht den Begriff "träumen" verwenden. Passendere Begriffe sind "schlafwandeln" oder "halbschlafen".

Falls du die Tragödie schon durchgelesen hast, wirst du dir wahrscheinlich die Frage stellen, ob nicht die ganze Lektüre eigentlich ein Traum gewesen ist. In diesem Sachverhalt zählt viel mehr zum Traum um als die 1. Szene (oder der 1. Akt). So müsstest du beinahe das ganze Werk zusammenfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?