Frage von mediqus, 44

Primark Rückgabe verarscht?

Moin meine lieben,

heute hat mich Primark richtig verarscht, habe vor paar Tagen Schuhe geholt, bin dann gleich heute abgeben gegangen, weil die mir richtig unbequem waren, keine Gebrauchs-spuren oder sonstige Merkmale waren zu sehen, dass die mir so dreist die Rückgabe verweigern, kann man da was machen oder ist man so hilflos gegen so was ungerechtes? Danke für Rückmeldung

Antwort
von Linda616, 16

Hallo mediqus!

Primark hat dich da leider nicht verarscht, und da wirst du leider nichts machen können. Rechtlich gesehen gibt es kenie gesetzliche Festlegung, d.h  Primark kann selbst entscheiden, ob sie die Ware zurück nehmen oder nicht beziehungsweise welche Ware sie zurück nehmen und unter welchen Bedingungen und wenn sie die Ware grundsätzlich gar nicht wieder nehmen musst du leider damit leben. 

Hast du denn noch den Kassenbon?

Kommentar von mediqus ,

ja Kassenbon habe ich und dadrauf steht, 28 Tage außer Unterwäschen usw, deren Grund war, ich hätte die Schuhe benutz, ich habe die einmal zum Probieren angezogen, das wars, ich habe so viel Mals bei anderen Geschäften nie ein Problem damit gehabt

Antwort
von Kirschkerze, 25

Wenn man was im Laden gekauft hat dann hat man keinerlei Recht auf Rückgabe wegen Nicht-Gefallens oder "Unbequemheit"

Kommentar von mediqus ,

danke für Rückmeldung, auf der Rechnung steht 28 tage

Kommentar von Kirschkerze ,

Das ist nur ein Kulanzangebot, immer noch kein Rechtsanspruch.

Kommentar von mediqus ,

ist das nicht unfair, ich geh nach paar Tagen wieder hin, Schuhe sehen wie beim Kauf aus und wird so abgewiesen

Antwort
von AntwortMarkus, 16

Du hast laut Gesetz kein Recht auf Umtausch.

Kommentar von mediqus ,

also die selber bieten das an, 28 Tage auf der Rechnung steht es so

Kommentar von AntwortMarkus ,

Das dürfen die auch freiwillig so machen. Hast du sie auf den Hinweis auf der Rechnung hingewiesen?

Antwort
von feinerle, 13

dass die mir so dreist die Rückgabe verweigern

Ich muss Dir leider sagen, bei im Geschäft gekauften Waren besteht rechtlich keinerlei Rückgaberecht.

Das ist, wenn die das machen, stets freiwillig, man kann es nicht einklagen oder verlangen.

Normalerweise, wenn Du was im Laden kaufst, dann hast Du es, fertig.

Das sollte man wissen, bevor man die dreist nennt.

Wenn die was zurücknehmen wollen, etscheiden die, ob sie das machen, unter welchen Umständen, mit oder ohne Kassenbon oder nur mit Unterschrift der Großeltern, um das mal überspitzt auszudrpcken.

Das bedeutet, Du hast leider Pech.

Kommentar von mediqus ,

also die bieten es an, 28 tage und deren Grund war, ich hätte die Schuhe getragen

Kommentar von feinerle ,

Jap. Die bieten das an, jedoch können die auch frei bestimmen, unter welchen Umständen. Wenn die z.B. getragene Sachen nicht zurücknehmen wollen, dann müssen die das auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community