Primärschlüssel und Fremdschlüssel Erklärung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Versuche mal im Telefonbuch den Inhaber der Telefon-Nr 781213 zu finden. Und dann überlege mal, warum man diesen Eintrag dagegen finden kann, wenn man nach dem Namen sucht.

Der Name ist nämlich der Schlüssel des Eintrages. Die Nummer ist kein Schlüssel. Es gibt aber Telefonbücher (auf CD), wo man nach Nrn suchen kann. Dort ist nämlich die Nummer der Schlüssel.

Jetzt weißt Du, was ein Schlüssel ist: Ein Datenfeld, wonach man suchen kann. Da in einer Datenbank mehrere Schlüssel möglich sind, kann einer der Schlüssel als Primärschlüssel definiert werden. Dieser hat zusätzliche Eigenschaften.

Als Fremdschlüssel kann man für eine tabelle Primärschlüssel von anderen Tabellen definieren (daher fremd). Damit ergeben sich weitere Möglichkeiten für besondere Beziehungen zu diesen Tabellen.

Jetzt weißt Du auch, was Fremdschlüssel sind.

Primärschlüssel müssen immer eindeutig sein und kennzeichnend für einen Satz der Tabelle sein. Entgegen einer weit verbreiteten Ansicht muss eine Tabelle nicht zwingend einen Primärschlüssel haben. Es gibt aber nur wenig sinnvolle Fälle, wo man keinen braucht oder keinen haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung