Frage von trabzon61sena, 74

Glaubt ihr, dass ein Land wie die USA ( oder Deutschland) von jemandem ohne politische Erfahrung regiert werden kann?

Antwort
von tanztrainer1, 9

Es gab immer wieder einmal Politiker, die einen Ministerposten übernahmen und von der Sache eigentlich so gut wie keine Ahnung hatten und dann ihre Sache wider Erwarten trotzdem gut machten. Aber wahrscheinlich eher aus dem Grund, weil im Ministerium fähige Leute saßen.

Wie es in den USA läuft, da hab ich ehrlich gesagt auch nicht so die Ahnung, kann mir aber vorstellen dass folgender Satz passt: Geld regiert die Welt.

Zumindest hoffe ich, dass die amerikanischen Wähler sich nicht von dem Geschwätz eines Trump einlullen lassen.

Das System der Wahlmänner in den USA mag im 18. Jahrhundert angebracht gewesen sein, ist in meinen Augen aber heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Es ist ein Irrwitz, dass zum Beispiel nicht der Prädident werden kann, der die meisten direkten Stimmen erhalten hatte:

Al Gore hatte                 50.999.897 Stimmen

George W. Bush hatte   50.456.002 Stimmen

Bis heute glaube ich, dass damals beim Auszählen der Stimmen in Florida gemauschelt wurde! Meiner Meinung nach wäre Al Gore auf jeden Fall der bessere Präsident gewesen!

Lest Euch den Link durch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sidentschaftswahl\_in\_den\_Vereinigten\_S...

Antwort
von PatrickLassan, 23

Der deutsche Bundespräsident hat kaum politische Macht, daher wäre das nicht so dramatisch. Bisher hatten allerdings alle Bundespräsident zuvor schon verschiedene politische Ämter inne.

Im Fall von Mr. Trump hoffe ich, dass er bei den Wahlen scheitert, und dafür spricht einiges.

Antwort
von MoodyMare, 15

es hat einige Presidenten in der Geschichte die ohne oder mit sehr wenig politische Vorkenntnisse gewaehlt worden sind.

Ronald Reagon was zb schauspieler, dann governor und President,

Ulysses S. Grant (1869-1877)

Grover Cleveland (1885-1889 ,1893-1897)

Woodrow Wilson (1913-1921)

Dwight Eisenhower (1953-1961)

Antwort
von Adelinajanuzaj, 40

Ich denke eher nicht, da wir Menschen Leute Präsidenten/Bundeskanzler etc. Aus Vertrauens gründen wählen.Wir vertauen ihnen an Entscheidungen für uns zu Fällen und daher denke ich, dass kaum jemand es wollen würde seine Sicherheit usw. In die Hände einer 'politisch ungebildeten' Person zu geben


Antwort
von jirri, 39

Da der gewählte Präsident zuerst Gouverneur und davor Bürgermeister ist, bei uns zuerst in Stadträten, Landräten etc., ist zwangsweise eine politische Erfahrung vorhanden.

Ich wüßte nicht ob jemals ein Präsident gewählt wurde der keine Hirarchische Erfahrung mitbringt zumal diese von den Wahlmännern der Republikaner oder Demokraten bestimmt werden.

Laut Statuten muß er nur 35, Amerikaner sein und 14 Jahre in den USA leben.

Kommentar von PatrickLassan ,

Nicht ganz,Um US-Präsident zu werden, muss man durch Geburt US-Bürger sein. Das ist der Grund, warum Arnold Schwarzenegger derzeit nicht US-Präsident werden könnte.

Kommentar von jirri ,

das meinte ich mit Amerikaner.... sorry.

Antwort
von FragaAntworta, 26

Ja das glaube ich, denn wie man sieht ist politische Erfahrung meistens auf das Wissen beschränkt wie man besonders schnell und einfach Geld einsacken kann.

Kommentar von PatrickLassan ,

Darum sind die meisten deutschen Politiker ja auch so wahnsinnig reich.^^

 Für das Gehalt der Bundeskanzlerin würden Manager in der Privatwirtschaft morgens nicht einmal aufstehen.

Kommentar von FragaAntworta ,

Hab ich geschrieben, dass sie Reich werden? Und dann immer der Vergleich mit dem gut bezahlten Manager, also ehrlich wenn die Politiker die Wahl haben ihre Ausschüttung zu erhöhen, sagt keiner nein.

Gut, aber ein Beispiel: Landtagspräsidentin Regina van Dinther (CDU) beispielsweise bekam für Kekseessen und Haldenspaziergänge, für vier Stunden 30 000 Euro. Bezahlt durch den  Bergbaukonzern Ruhrkohle AG.

NUR EIN BEISPIEL für Nebeneinkünfte. Mein Kommentar beschrieb wie man besonders schnell und einfach Geld einsacken kann, und nicht ob man Reich wird.

Kommentar von jirri ,

In Amerika wird die Wahl von den Bewerbern und deren Finanzie´s bezahlt.

In Deutschland wird die Wahl(Werbung) durch die Parteien bezahlt.

Insofern ist es schon so das Menschen wie Trump oder Busch´s (Öl) direkt Reich sein müssen oder eine starke Lobby im Rücken brauchen.

Kommentar von FragaAntworta ,

Wobei das nicht die Frage klärt ob man Erfahrung haben muss um zu regieren, sondern nur die Voraussetzungen klärt. Und wenn wir gerade so schön dabei sind, sollte in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen wird, wie sehr z. B. die Koch Brüder den nächsten Präsidenten bestimmen, einfach durch ihr Geld.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 7

Nein, das glaube ich nicht!

MfG

Arnold

Antwort
von larry2010, 29

komtm auf die person drauf an und ihr personal bzw. die mitglieder des bundestages und so weiter.

Antwort
von EdnaImmers, 10

Zunächst mal: Deutschland hat keinen " President " und unser Bundespräsident " regiert" nicht.

Regieren tut die Regierung.

Zweitens, sind die Aufgaben/ Rechte und Pflichten  des Presidents  der USof A genau festgelegt. Genau so wie jedes Land, das einen President, hat festlegt unter welchen Bedingungen jemand President werden kann.

Generell ist es in Amerika so, dass  die Person die P werden möchte um P werden zu können,  sich zur Wahl stellen und vom "Volk" wählen lassen muss.


Nachdem er das Prozedere durchgestanden hat - hat er mit Sicherheit auch politische Erfahrung

Es gibt andere Länder, da werden Präsidenten eher ernannt - 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community