Frage von Alexkborn, 59

Prepaid-Kreditkarte als Tourist in den USA oder andere Möglichkeiten?

Hallo zusammen,

Vor meiner USA-Reise habe ich bei DKB die Student-Card beantragt..leider zu spät, weshalb ich am Abflugtag noch immer keine Karte im Briefkasten hatte. Dummerweise funktioniert meine Giro-Sparkassenkarte dank V-PAY in den USA auch nirgendswo. Glücklicherweise hat der Freund, mit dem ich reise eine Kreditkarte.

Unsere Lösung wäre nun eine Prepaid-Kreditkarte gewesen, die ich für die Zeit hier in den Staaten nutzen könnte. Unglücklicherweise benötigen diese eine Sozialversicherungsnummer aus den USA um sie zu aktivieren, die ich natürlich als Tourist nicht habe.

Gibt einen Prepaid-Kreditkarten-Anbieter der auf solch eine Nummer verzichtet bzw. gibt es noch eine andere Möglichkeit, damit ich bargeldlos reisen kann und damit auch Autos oder Hotelzimmer mieten kann? Ich habe was von VISA Travelmoney gelesen, allerdings finde ich keine Infos darüber, ob die auch nur für US-Bürger gilt.

Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von Othetaler, 47

Da hättest du dich mal früher kümmern sollen.

Nun sehe ich eigentlich keine andere Möglichkeit, als dass dein Freund alles über seine Karte laufen lässt und ihr später abrechnet.

Hoffentlich reicht sein Limit aus. Dabei kann er aber ggf. sein Limit doch eine Einzahlung auf sein Kartenkonto erhöhen. Dein Onlinebanking dürfte ja funktionieren.

Antwort
von macqueline, 31

Ich bin immer wieder verwundert, mit wie schlechter Vorbereitung eine so weite und teure Reise angetreten wird. Es ist doch wirklich keine Doktorarbeit nötig, um rechtzeitig eine Prepaid Kreditkarte oder eine normale Kreditkarte zu beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community