Frage von zweitaKTMotor, 64

Wie ist das mit der Preisgebung bei mobile.de?

in der Anzeige steht 10000 für ein auto aber in der beschreibung steht 18000. ist eine anzeige rechtsgültig also wenn 10000 dran steht muss der preis auch richtig sein?

Antwort
von Dunkel, 25

Rechtskräftig ist so eine Anzeige ohnehin nicht. Du hast also keinerlei Anspruch auf das Fahrzeug. Weder für 10k noch für 18k. (Stichwort: Invitatio ad offerendum).

Wenn du ernsthaftes Interesse am Fahrzeug hast, musst du dich wohl beim Verkäufer melden und nachfragen was der richtige Preis ist.

Antwort
von jbinfo, 14

Vielleicht hast du ja schon mal etwas von Schreibfehlern gehört ? Zumal in der Beschreibung auch noch ein höherer Kaufpreis steht. Kein Verkäufer muss dir ein Auto verkaufen wenn er es nicht möchte. Auch nicht wenn er es zum Verkauf anbietet.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 25

Nein - selbst wenn sie den Wagen in ihrem Laden versehentlich falsch bepreisen, müssen sie ihn nicht dazu verkaufen.

Antwort
von Messkreisfehler, 32

Du kannst dich nicht auf die 10.000 Euro berufen wenn in der Artikelbeschreibung ein anderer Preis steht.

Antwort
von martinzuhause, 36

das ist eine offerte. du kannst dich an den verkäufer wenden und der nennt dir dann was er haben will. du kannst dann natürlich handeln.

Antwort
von sozialtusi, 34

Ich dachte, da verhandelt man ohnehin...

Kommentar von zweitaKTMotor ,

man verhandelt aber nicht um 8000 euro wenns insgesamt 18 tausend kosten soll

Kommentar von sozialtusi ,

Naja, dann fragt man halt, welcher Preis gilt *kopfkratz*

Kommentar von stertz ,

Ja, aber der Fragesteller will die Karre jetzt für 10tsd haben, ist halt ein Sparfuchs. 

Kommentar von sozialtusi ,

Ist mir schon klar ;) Also klare Antwort: nein, darauf kannst Du den Verkäufer nicht festnageln.

Kommentar von zweitaKTMotor ,

ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community