Frage von GamerHero, 39

Preis und Produkt unterschiede in DRR und BRD?

Guten tag Kennt ihr unterschiede von Produkten und Preisen in der ddr und brd? Ich hab leider nicht viel im internet gefundenm Wenn nötig würden auch bilder reichen

Antwort
von beangato, 31

Ein Beispiel fällt mir ein:

In der DDR kostete ein 3-Pfund-Brot 78 Pfennige - heute kostet es 4,20 Euro etwa.

Antwort
von andre123, 15

Ich kann mich (als "Tourist") noch grob an einige Preise erinnern.

Für ein Essen in einer Gaststätte  hat man zwischen 2;50 und 6 Mark bezahlt

Vergleichbar zu dieser Zeit in der BRD ca 9-15 DM

Getränke (Limonade) Restaurant  DDR  0,30 M   BRD ca 1,50        


Völlig anders sah dies bei "Luxusgütern "aus

Dose Ananas  über 10,--  M   zu  ca 1,50 DM  

Skoda 105 /120  DDR ca 17000 ,--  BRD 6900,--

gib mal in WIKI   Einzelhandelsverkaufspreis ein !         

https://de.wikipedia.org/wiki/Einzelhandelsverkaufspreis#Backwaren

Bücher kosteten ca 1/3 des Westniveaus

Kulturelle Dinge (Theater Museen )etc waren ebenso wie der öffentliche Nahverkehr spottbillig 


Interessanter wäre übrigens eine Liste . Wie lange musste wer für ein bestimmtes Produkt im Durchschnitt arbeiten.

Lohn DDR  Facharbeiter Angestellter ca 1000,-- M

BRD  ca 2000 DM   (beides geschätzt ohne Gewähr)

  

Antwort
von RuedigerKaarst, 26

In der DDR hat 0,5 Liter Bier 50 Pfennig gekostet.
Es war lecker!

Kommentar von dataways ,

Ich fand das Bier in der DDR ziemlich grenzwertig. Das "Spitzenbier" Radeberger wurde bei Aldi als Billigbier verhökert, weil es geschmacklich noch nicht einmal an die Schultheiss- und Kindl-Plörre aus Berlin ranreichte. Dass Bierbrauen in sozialistischen Staaten auch anders ging, haben uns die Tschechen mit Budweiser bewiesen. Ich halte es noch heute für eines der besten Industriebiere der Welt.

Antwort
von soissesPDF, 20

Alle Dinge des täglichen Bedarfes waren subventioniert, Lebensmittel, Mieten, Heizung, Strom, Straßenbahnfahrkarten usw.usw.
Umgekehrt waren alle Produkte die als Luxus definiert waren künstlich überteuert.

Antwort
von bergquelle72, 35

Da in der DDR und der BRD mit unterschiedlichen Währungen bezahlt wurde und es keinen freien Valutaaustausch gab, kann man die Preise nicht vergleichen.

Antwort
von joheipo, 34

Da die DDR eine völlig andere Wirtschaftsordnung als die Bundesrepublik hatte, kann man kaum Vergleiche ziehen. Viele Produkte und Dienstleistungen in der DDR waren subventioniert oder gedeckelt, z.B. die Energie-, Wasser- und Mietpreise.

Im Prinzip gab es in der DDR die gleichen Produkte wie in der BRD zu kaufen, wenn auch nicht mit der Vielfalt wie im Westen. Z.B. gab es vielleicht drei oder vier Sorten Waschpulver und nicht 35. Die Leute haben ihre Plünnen trotzden sauber bekommen.

Du müßtest schon mal spezifisch werden und Dir eine Produktgruppe aussuchen, um da zwischen Preisen, Qualität und Verfügbarkeit verglichen zu können.

Antwort
von Furino, 3

Als wir mal von unserer Westverwandschaft in ein Interhotel zum Mittagessen eingeladen waren und anschließend die Rechnung serviert wurde, drehten sie diese mehrere Male rum und konnten garnicht begreifen, das da 4 Personen für 17 Ostmark gegessen haben.

Antwort
von Huckebein3, 30

Hier hast du alles, was du brauchst. Vergleichen musst du selbst...

http://www.ferienhaus-micki-tschechien.de/preisliste_ddr_produkte_ddr_preise.htm

Kommentar von latricolore ,

Danke :-)

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Interessante Liste. Vielen Dank!

Antwort
von Ranzino, 33

DDR hatte festgelegte Preise. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten