Frage von Nudeleye, 56

Preis für 1kWh berechnen?

Ein CD-Player wird mit 6 hintereinander geschalteten Batterien zu je 1,5 V betrieben. Die Stromstärke beträgt bei Betrieb ca. 0,25 A. Bei dieser Belastung haben die Batterien eine Lebensdauer von 15 Stunden. a) Berechne den Preis für eine Betriebsstunde, wenn eine Batterie ca 1? kostet. b) Wie viel kostet somit 1 kWh Batteriebetrieb? (Vergleich mit den Kosten bei Netzbetrieb - wir rechnen mit 0,2?)

zu a) 15 Stunden entspricht einem Preis von 6€, daraus folgt 0,4€ pro Stunde. bei b) muss ich mir ja wohl die Arbeit ausrechnen, oder? aber wie komme ich dann genau auf die kWh? Und wie bringe ich den Preis mit rein?

Danke im Voraus

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Elektrotechnik, 21

eigendlich machen wir hier keine hausaufgaben, aber ich will dir ein wenig auf die sprünge helfen. 

zu
a: das ist simpler dreisatz. du musst nur die kosten pro batterie mit
der anzahl der batterien multiplizieren und dann durch die spieldauer
teilen!

zu b: das gerät hat eine Spannung von 6 x 1,5 volt. mal
die stromaufnahme von 0,25 Ampere ergibt die Leistung des gerätes.
Multiplizierst du diese Leistung nun mit der Spieldauer von 15 Stunden,
erhältst du den Energiegehlat eines Batteriesatzes in Wattstunden. es
müssten zwischen 30 und 35 sein, mehr verrate ich mal nicht!

eine
kilowattstunde sind 1000 Wattstunden.die teilst du dann einfach durch
deinen Energiegehalt eines Akkusatzes, dann weißt du wie viele Sätze man
braucht, um 1000 Wattstunden zusammen zu bekommen.

lg, Anna

Antwort
von electrician, 10

Ja ja, wir sollen keine Hausaufgaben lösen. Da Du aber die Lösung gefunden zu haben glaubst, diese aber voller gravierender Fehler steckt, mache ich mal eine Ausnahme.

Der CD-Player hat eine Leistung von 6 x 1,5 V x 0,25 A = 2,25 W. In 15 Stunden sind das 33,75 W, die Kosten dafür betragen 6 x 1 € = 6 €.

a) Die Betriebsstunde (2,25 W) bei Batteriebetrieb kostet 6 € : 15 h = 0,40 €

b) Eine Kilowattstunde Batteriebetrieb kostet

    6 € : 0,03375 kW x 1 kW = 177,78 €.

b) Eine Kilowattstunde Netzbetrieb kostet 0,20 €. Das Gerät hat eine Leistung von 2,25 W. Somit betragen die Kosten für eine Stunde Netzbetrieb

    0,20 € : 1 kW x 0,00225 kW = 0,00045 € (0,045 ct).

Antwort
von PhotonX, 33

a) ist richtig. Zu b): Sicher, dass da 1kWh und nicht 1h steht? Denn die Kosten von 1kWh haben nichts mit dem Verbrauch des Players zu tun sondern nur mit dem Energiepreis aus a)! 1kWh ist 1kWh, ob sie von einem CD-Player, von einem Staubsauger oder von einem dieser ewig haltenden Taschenrechner verbraucht wird.

Kommentar von Nudeleye ,

Ja, bin ich sicher. Habe einen Verdacht: Ich berechne die Watt mal 15 Stunden, sind 33,75 Wh, also 0,03375 kWh, die kosten mich 6€ für die Batterien, daher 1kWh 178€ gerundet. Macht Sinn, oder?

Kommentar von PhotonX ,

Überlege doch mal, ein PC verbraucht mehrere Hundert Watt, wenn du den PC 5 Stunden lang laufen lässt, dann bist du schon bei 1kWh - das dürfte keine 178€ kosten. ;) Und nochmals: Der Energiepreis (und kWh ist eine Energieeinheit) hat mit der Leistung des Geräts nichts zu tun.

Kommentar von treppensteiger ,

@Photon, wenn der PC direkt mit Batterien betrieben wäre (wenn das so gänge) wären das 178€ für 1kWh.  Aber die kWh Netzbetrieb kostet wie definiert einfach 0,2€ je kWh, fertig, vergleiche der Batteriebetrieb  178, also 178/0,2 = 890 mal teurer.

Kommentar von PhotonX ,

Danke für den Kommentar, habe übersehen, dass der Energiepreis in Einheiten von "Arbeitsstunden des CD-Players" gegeben war - insofern ist die Lösung des Fragestellers tatsächlich richtig. Sorry für die Verwirrung!

Antwort
von Nudeleye, 18

Problem ist gelöst, geht so:

Arbeit berechnen: 6*1,5 V * 0,25A * 15h = 33,75 Wh, also 0,03375 kWh. Der Preis hierfür sind 6€, Schlussrechnung: Der Preis für 1 kWh sind gerundet 178€. Bei Netzbetrieb mit 0,2€ sind es 3€ für 15h, also gerundet 89€ für 1kWh.

Kommentar von electrician ,

Sicher, dass das Problem gelöst ist?

Bei 20 ct/kWh und Kosten von 3 € innerhalb 15 Stunden hast Du einen Verbraucher mit einer Leistung von 1.000 W in Betrieb.

Und bei Netzbetrieb kommt man auch nicht auf 89 €/kWh, wenn die Kilowattstunde 20 ct kostet - das ist paradox.

Dir sind da ganz gravierende Fehler in der Berechnung unterlaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community