Predigt: Was ist Gott. Ansätze?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

C: Baudelaire: "... das einzige Wesen, das - um zu herrschen - nicht selbst zu existieren braucht."

S. Beckett: "... ein Zeuge, den man nicht verteidigen kann" (meine Zufügung: auch nicht anklagen).

Huxley: "... eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigwerden."

C. Morgenstern: "Die Kapitulation des menschlichen Begriffsvermögens vor der Welt."

dito: "... etwas gar Erbärmliches, wenn es sich in einem Menschenkopf begreifen ließe."

Ilona Bodeen: "... für die meisten Menschen eine Art von Kundendienst, mit dem sie durch die Gebete telefonieren."

____

Nur so als Ansatz....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirEgrassa
28.02.2016, 09:30

Kann es sein, dass du den Teufel magst?

0
Kommentar von 666Phoenix
02.06.2016, 19:34

Danke für den Stern!

0

Lies mal ein bissle in der Bibel.

Gott kann viel sein. Liebe, Zorn, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Gnade. Gott ist der Vater, aber auch der Sohn. Gott ist Liebe. Gott ist Licht. Gott ist aber auch der Herr Zebaoth, der Anführer der himmlischen Heerscharen, also ein Feldherr.

Gott ist Schöpfer. Gott ist heilig. Got ist der "Ich bin der ich bin"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine gute Frage!

Hier sind fünf Ansätze:

1. Gott ist Liebe.

2. Gott ist ein Geist.

3. Gott ist eine Person und hat Gestalt.

4. Gott ist die Ursache der Ursachen, der Schöpfer aller Wirklichkeiten.

5. Gott ist der König der Ewigkeit, der Allvater und die Allmutter!

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies Frage sollte eigentlich bereits bei der Taufe geklärt sein. Die Konfirmation dient ja lediglich der Bekräftigung. Leider Fängt die Sache schon mit der Kindstaufe an in Schräglage zu geraten, und so müssen dann die Konfirmantinnen erst erfragen wem oder was sie eigentlich gezwungen wurden sich zu unterwerfen.

Gott ist der Schöpfer der Welt. Er ist der Grund für deine Leben, dein Leid, deine Freude, und er ist das Ziel welches du erreichen möchtest. Wenn du dem nicht zumindest ansatzweise zustimmst, dann nimm besser nicht an der Konfirmation teil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
28.02.2016, 01:02

Wie könnte denn für ein Baby irgendetwas in dieser Angelegenheit "geklärt sein"? Ein Baby wird doch nicht gezwungen, sich zu "unterwerfen"!

0

Ich würde darauf hinweisen, dass die Gottesbilder der Bibel sehr stark voneinander abweichen. Und dazu zwei Beispiele aus der Bibel vorlesen:

1. Mose 32, 25 ff

Hier haben wir also einen Gott der sichtbar und greifbar ist, und wie ein Mensch anmutet. Ein Gott der ein bisschen unfair ist, indem er bei einem Ringkampf mittels eines Spezialgriffs einen Muskel seines Gegners verletzt, aber auch ein Gott der gar nicht so allmächtig ist, wie wir Menschen uns das oft vorstellen, denn Gott verliert ja trotz seines Fouls den Ringkampf gegen Jakob. Und ein Gott der das Tageslicht scheut, aus welchem Grund auch immer. Aber letztlich doch ein guter Gott, der Jakob den gewünschten Segen erteilt.

Johannes 1 ff

[Hierzu muss man wissen, dass der Text in griechisch geschrieben ist und in der Übersetzung das Wort "Wort" besser durchgehend mit "Logik" übersetzt werden sollte.]

Hier haben wir einen Gott der reines Bewusstsein ist, entstanden in einem Logikfeld durch rekursive Logik. Also etwas sehr abstraktes, ungreifbares und für uns Menschen unbegreifbares. Dieses Unbegreifbare wird erst durch den Sohn Jesus Christus für Menschen verständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott ist ein geistwesen, was die menschen nicht einmal denken können, denn vater, sohn und hl. geist sind lediglich seine kräfte im kosmos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist allmächtig, Gott ist gütig, gott ist seelenenergie, gott liebt, gott zürnt
Gott achtet die Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du Pastor und stellst hier solche Fragen über eine von dir zu haltende Konfirmationspredigt?? Kein Wunder, dass sich viele Leute von der Kirche abwenden, wenn sie Mitarbeiter wie dich hat. Da fällt ja jeder im wahrsten Sinne des Wortes vom Glauben ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirEgrassa
27.02.2016, 12:28

Ich bin ein Konfirmant. Wir schreiben die Predugt komplett selbst. daher die Frage ^^

0
Kommentar von SirEgrassa
27.02.2016, 12:28

Vorstellungsgottesdienst

0
Kommentar von SirEgrassa
27.02.2016, 12:35

sorry

0

Gott ist Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die nichtphysische Essenz unseres Seins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?