Frage von delidudu1994, 80

"Prank Calls" ohne Zustimmung im Internet hochladen?

nehmen wir an Person A ist ein YouTuber und lädt einen "Prank Call" hoch in dem Person B "verarscht" wird. Personenbezogene Daten wie zum Beispiel Namen etc. werden zensiert, ist dies dann erlaubt?

2.Frage

In einem Spiel beleidigt Person B. öffentlich Person A., darf Person A diese aufnahmen nehmen und in einem Video aufführen? Das Pseudonym "Gamername" wird dabei jedoch öffentlich gezeigt, Daten wie Vor- und Zuname natürlich nicht.

MfG

Antwort
von Dragonloard, 47

Grundsätzlich ist jede Aufnahme ohne die Zustimmung der aufgenommenen eine Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes und ist strafbar.

Der Geschädigte kann Strafanzeige erstatten und auf Unterlassung und Entfernung klagen. Sollten ihm dadurch Schäden entstanden sein, sind natürlich auch Schadensersatzforderungen möglich.

Kommentar von delidudu1994 ,

Dies gilt nur wenn die Person eindeutig identifizierbar ist, soweit ich weiß.

Kommentar von Dragonloard ,

Falsch:

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt

1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.
(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt

1. das nicht zu seiner Kenntnis bestimmte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen mit einem Abhörgerät abhört oder
2. das nach Absatz 1 Nr. 1 aufgenommene oder nach Absatz 2 Nr. 1 abgehörte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen im Wortlaut oder seinem wesentlichen Inhalt nach öffentlich mitteilt.

Kommentar von Bomberos911 ,

Heißt also, dass allein das Anfertigen der Aufnahme schon strafbar ist.

Kommentar von Dragonloard ,

Ja.

Das ganze zu beweisen gestaltet sich manchmal als schierig, aber grundsätzlich ist das nicht gestattet.

Antwort
von CorruptedWorld, 31

Person B muss dir die Freigabe geben. Am besten mit Beweis.. Eigentlich ist eine Aufklärung im selben Anruf, oder whatever, das beste.. Dann kannst du auch gleich fragen und hast die Freigabe gleich noch mit aufgezeichnet. Sodass er dir später nicht doch an's Bein kann..
Ich finde sowas jedoch niveaulos. Sorry.

Antwort
von IPlodyIceI, 34

ja ist erlaubt solang du stimme name etc zensierst

Kommentar von delidudu1994 ,

Ausführliche Begründung?

Kommentar von IPlodyIceI ,

Beispiel: du machst ein video von einer person zensierst aber das gesicht. dann kann niemand diese person erkennen dadurch kann diese person auch keine schäden erleiden

Kommentar von Bomberos911 ,

Lies mal Stgb 201. Da steht nichts davon. Das Recht am eigenen Bild ist eine ganz andere Schublade.

Antwort
von DarkGamingYT, 37

Hallo.

Du musst die Stimme ändern von dem Verarschten und die persönlichen Informationen zensieren.

Lg Dark

Kommentar von Bomberos911 ,

Lies mal Stgb 201. Da steht nichts davon. Allein das Anfertigen der Aufnahme ist strafbar.

Antwort
von ZelMaDonk, 24

Ja darf man, da keine Informationen veröffentlicht werden die eindeutig auf die Person zurückzuführen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community