Frage von okan44, 27

Praktische Versuche um Konzentration eines Stoffes zu bestimmen?

Hallo Liebe User, ich habe eine Frage uns zwar mit welchen Versuchen (bitte alle aufzählen) kann man eine Konzentrationsanalyse machen (praktisch).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lunarzorn, 7

Wahscheinlich habt ihr die Lösung titriert, also eine Maßlösung reingetropft die eine genau bekannte Konzentration hatte, damit den Stoff in der Lösung umgesetzt und dann den Gehalt berechnet. Das ist meistens das erste was man bei der quantitativen Analytik macht.

Kann das sein? Das hätte dann so ausgesehen das du eine Bürette (eine Art Glasrohr mit Skala zum Ablesen und einem Hahn) benutzt hast um tropfenweise etwas in die Lösung zu geben bis sich z.B. die Farbe ändert.

Falls ja weist du evtl noch welcher Stoff in deiner Lösung war?

Ansonsten wird es denke ich schwer nachzuvollziehen wie du die Konzentration ebstimmt hast. Aber notfalls könntest du auch in dem Betrieb anrufen und denen deine Situation erklären. Die helfen dir dann sicherlich weiter.

Antwort
von lunarzorn, 14

Zum einen könntest du den Gehalt volumetrisch bestimmen also tirieren.

Dazu wird die Substanz in einem geeigneten Lösemittel gelöst und dann mit einer Maßlösung, deren Konzentration bekannt ist unter Zugabe eines Indikators bis zum Umschlagspunkt titriert. Über den Verbrauch an Maßlösung kannst du dann die Konzentration berechnen.

Dann Gäbe es auch noch verschiedene chemisch-physikalische Methoden (z.B. NMR-Spektroskopie oder HPLC), für die du aber sehr teure Geräte brauchst.

Wenn du noch sagst welchen Stoff du untersuchen willst, könnte man dir konkretere Vorschläge machen...

Kommentar von okan44 ,

Also Vielen Dank schonmal für die Antwort.

Ich habe mein Schülerraktikum in einem Chemibetrieb gemacht und dort haben wir eine Lösung bekommen von derer wir die Konzentration bestimmen sollten. Nun muss ich das in einer Präsentation vortragen aber habe leider meine Unterlagen verloren und kann mich nicht mehr an das Verfahren erinnern. Der Beruf war Physik-/Chemielaborant falls es dir bei der Bestimmung des Verfahrens hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community