Praktische Prüfung / Führerschein (B)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja du könntest durchaus deswegen durchfallen nennt sich dann irgendwas mit "mangelhafte Erfahrung der Führung eines Fahrzeuges". Jedoch wird kein Prüfer weil das Auto mal ein bisschen holpert deswegen die Prüfung abbrechen, kritischer wäre es wenn du beispielsweise von 5'ten in den 2'ten Gang schalten würdest da das echt gefährlich werden kann! Versuch bei der Prüfung nicht allzusehr an dieses Kupplung kommen lassen zu denken, vertrau auf deine Instinkte und konzentriere dich voll und ganz auf das was um dich herum passiert .. weil das ist 100 mal wichtiger .. ich meine mal zu schnell mit der Kupplung sein ist verzeihlich, ne Omi zu überfahren eher weniger! & Denk immer daran dein Fahrschullehrer darf dich erst zur Prüfung anmelden wenn er denkt das du soweit bist! Viel Erfolg & Lg -Niklas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timovz
26.10.2016, 08:49

Das mit dem 5. in den 2. ist mir tatsächlich schon einmal passiert, seit dem "Ausraster" mit großer Wirkung aber zum Glück nicht nochmal :-D Danke für deine Antwort! :)

0

Falls es dir nicht die ganze Zeit passiert wirst du nicht durchfallen allerdings falls es zu häufig passiert kann es durchaus der entscheidente Grund sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timovz
26.10.2016, 04:56

Ist meistens beim schalten vom 1. in den 2. und auch nicht immer. Könnte man "häufig" zum durchfallen genauer definieren? In 90 Min passiert das bestimmt ca. 10-15 mal.

0

Ich habe in meiner Fahrprüfing das Auto an einer großen Kreuzung abgewürgt. Einfach ruhig geblieben, das Auto neu gestartet als wäre es das normalste auf der Welt. Habe dann trotzdem bestanden. Bin innerlich in dem Momment tausend Tode gestorben, nur der Prüfer darf es dir nicht ansehen, dass du zu nervös bist. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?