Frage von timovz, 13

Praktische Prüfug (B)?

Hallo, ich habe morgen um 7:30 meine Praktische Führerscheinprüfung. Soweit ich weiß, geht die Fahrt 35 Minuten (sagt mein Fahrlehrer) und da unser TÜV quasi direkt an einer Autobahn liegt, geht es erstmal auf die Autobahn. Sind das Vorteile bei einer Prüfung? 7:30 - ca. 8:05 Uhr (Verkehrsspitzen?) + ca. 10 Minuten Autobahn fahrt? Kann ich innerorts mit vielen roten Ampeln rechnen?

Antwort
von Yazooh, 8

In erster Linie Ruhe bewahren! Dein Fahrlehrer hätte dich nicht zur Prüfung angemeldet, wenn er nicht von deinem Können überzeugt wäre.

Aber eine wichtige Sache gibt es doch. Autobahn hat ja immer den Nachteil, dass man direkt danach etwas die Geschwindigkeit in der Stadt falsch einschätzt. Achte darauf, dass du nicht plötzlich mit 80 durch die Zone 30 jagst.

Alles andere lass locker auf dich zukommen. Als ich vor 10 Jahren meinen offenen Motorradführerschein gemacht habe, ist pünktlich zur praktischen Prüfung eine Sintflut vom Himmel gekommen. Ich hatte eine derartige Angst ... am Ende hatte ich aber trotzdem den Schein, weil ich Ruhe bewahrt habe.

Antwort
von Fairy21, 4

Stell dich am besten auf alles mögliche ein, dann erlebst du bestimmt, muss aber  nicht so sein, keine bösen Überraschungen. 

Also ja du kannst dich auch auf rote Ampeln einstellen. 

Und darauf das dich der Prüfer vorher vor dem Losfahren solche Sachen fragt wie,:

"Wie kriegen Sie das Fernlicht an, woran erkennen sie das es an ist?

Oder nach der Hupe, Warnblinklicht etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten