Frage von valentina222, 19

Praktische führerscheinprüfung durchgefallen, tipps?

Antwort
von pbheu, 16

frag dich, was der grund war.

dann kannst du dich beim nächsten mal besser drauf vorbereiten.

- warst du aufgeregt?
  (dann kannst du ggf mal mit deinem fahrlehrer trainieren. eine stunde in der
  er dir nix sagt und du hinterher die "quittung" bekommst)

- wars ein blöder prüfer
  (jaja, das gibts. man muss im leben halt auch mal ein bischen glück haben)

- kannst du bestimmte sachen nicht
  (umdrehen vergessen, einparken nicht hinbekommen, zu schnell gefahren,  vorfahrtregeln nicht beachtet, gegen den borstein gerummst, schild  übersehen - dann üb diese dinge extra. zb mit dem auto eines freundes auf dem verkehrsübungsplatz)

man kann sich auch hinsetzen, und einen bestimmten parcours
(die prüfungen finden meistens in einem dafür berüchtigten stadtgebiet statt)
aus dem gedächtnis durchspielen. oder man kann da mal privat hinfahren und genau drauf achten, wo welche falle wartet.

eins solltest du dir sagen: es ist keine schande, und du bist nicht zu doof (wenn man sieht, wer alles wie herumfährt, hat das mit dem führerschein wenig zu tun). es gibt halt leute, die brauchen ein paar mal mehr. na und?
hast du den schein, reicht er ein leben lang....danach fragt dich später niemand mehr.

viel glück :-)

Kommentar von valentina222 ,

Also erst mal vielen Dank für die aufmunternden Worte! :)

& ja ich hab im Tunnel den Umluftschalter gesucht und bin dann "Slalom" gefahren und hab anscheinend den Blinker ein paar mal zu spät gesetzt obwohl ich wirklich darauf geachtet habe und hatte zu wenig Abstand auf der Autobahn und habe eine Vorrangverletzung gemacht indem ich rechts einbiegen wollte und entgegen kam ein Auto ich war mir aber sicher ich schaffe das noch aber mitten im Geschehen hatte mein fahrlehrer neben mir vollgas auf die Bremse gedrückt und meinte auch das wär sich nicht ausgegangen und weil der Fahrlehrer ja eingegriffen hatte war das ein Grund zum fliegen. Und ja nervös war ich schon und das was ich konnte machte ich falsch ich werde es wirklich so versuchen das ich die nächste fahrstunde so verbringe das der Fahrlehrer nichts sagt und ich danach die Meinung bekomme von Ihm

Antwort
von Rollerfreake, 19

Fahre einfach entspannt und in Ruhe, vor allem aber mit Konzentration und ganau so wie du es gelernt hast, dann kann eigendlich nichts mehr schief gehen. Du musst keine Angst vor dem Prüfer haben und eindach so fahren, als wäre kein Prüfer im Auto. Wenn du ständig Angst hast etwas falsch zu machen, bist du zu nervös und wer nervös ist macht nur deswegen Fehler, nicht weil er es nicht kann. 

Ich wünsche dir viel Erfolgt!

Antwort
von Novos, 15

Konzentrierter fahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten