Frage von 19Michael98, 70

Praktische Fahrprüfung was sagt ihr?

Hallo, ich hatte heute praktische Fahrprüfung für die Führerscheinklasse B17. Und bin durchgefallen. Grund war, das ich über eine Ampel gefahren bin, die grün war. Als ich mit dem Vorderreifen über der Haltelinie war, hat die Ampel von grün auf gelb gewechselt. Zudem sei ich 2 mal um 2 km/h zuschnell gefahren. Was sagt ihr dazu?

Antwort
von DrivingAdvisor, 57

Wegen diesen Gründen fällt man nicht durch, ich denke das hat seine anderen Gründe. Rede mit deinem Fahrlehrer der müsste dir das eigentlich sagen wieso du durchgefallen bist & wenn er diese Gründe von dir nennt, dann rate ich dir wechsle die Fahrschule. Viele wissen nicht wieso sie durchgefallen sind, aber von so Kleinigkeiten die nicht als Behinderung oder Gefährdungg zahlen fällt man definitiv nicht durch.

Man fällt z.b auch nicht wegen kein Parken können durch die Prüfung, wo viele immer behaupten. Man fäll nur durch das Parken wenn man kein gescheite Verkehrsbeobachtung macht!

Viel Erfolg beim zweiten Anlauf 

Antwort
von Appelmus, 70

Naja, wir waren nicht dabei. Vielleicht hat der Prüfer vorher andere Unsicherheiten entdeckt, die in der Summe (vielleicht nichtig sind, aber) zum Durchfallen ausschlaggebend waren. Mit dem zu schnell fahren kann man es nehmen, wie man will. Im Grunde ist zu schnelll zu schnell. Egal ob 1 km/h oder 10 km/h. Sicherlich achtet man darauf nach bestandener Prüfung eher weniger darauf.

Für die Sache mit der gelben Ampel finde ich persönlich es übertrieben. Gelb ist schließlich nicht Rot.

Antwort
von Essensausgabe, 63

Lern erstmal richtig Auto fahren und mach die Prüfung nochmal. Zu schnell fahren und über rote Ampeln sind gute Gründe dich nicht auf den Straßenverkehr los zu lassen!

Antwort
von Siraaa, 38

Ich war nicht dabei...

aus deinen Schilderungen daher ausgehend.

Die Ampel wäre nicht ganz korrekt. Denn wenn die Ampel gelb wird, während du mit den Vorderreifen drüber fährt, dann könntest du nicht mehr ohne Gefahr stehen bleiben. Du darfst dann aber nicht noch zusätzlich aufs Gas treten. Drüber fahren bei Gelb darfst du dann, wenn du nicht mehr ohne Gefahr anhalten kannst.

Die 2 mal 2km/h erscheinen mir auch eher Spanisch...aber wie gesagt...ich war nicht dabei. Du hast doch ein Protokoll bekommen, oder? Sonst stand nix drauf? Was sagt dein Fahrlehrer dazu? Mit ihm würde ich eher darüber spechen, denn er war dabei.

Antwort
von lilachen14, 46

also es gibt Prüfer, die sind wirklich Idioten, aber manche sind auch total nett... wenn das wirklich alles gewesen sein soll, find ich das schon etwas unfair (das mit der Ampel vor allem?)! ich hatte im Sommer auch meine Prüfung und bin zum Glück durchgekommen, obwohl ich meiner Meinung nach total schlecht war (konnte nichtmal die Frage beantworten) :D aber ändern kannst du es jetzt auch nicht mehr.. achte einfach beim nächsten Mal besser auf diese kleinen Dinge :-)

Antwort
von derhandkuss, 46

Der Prüfer macht sich während der Fahrt Notizen. Dabei vermerkt er auch solche Sachen wie: "Der Prüfling schaut nicht oft genug (verkehrsbedingt) in den Rückspiegel." Oder auch andere Auffälligkeiten. Und die Summe dieser "Kleinigkeiten" macht's dann!

Antwort
von Chrisgang, 32

das ist jetzt deine persönliche sichtweise! der prüfer hat es offenbar anders gesehen, denn wegen 2 km/h zu schnell und überfahren einer gelben ampel fällt niemand durch!

Antwort
von 19Michael98, 40

Ich würde mal sagen, lest euch den Text richtig durch. Dann erst schreiben. Die Ampel war nie und nimmer rot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community