Frage von Gelloo, 120

Praktische Fahrprüfung durchgefallen Betrug?

Ja ich meine das wirklich ehrlich ich hatte gerade meine Prüfung und bin nach 5 Minuten durchgefallen nicht wegen ein Stop Schild, oder zu schnell gefahren ode rzu schnell über Zebra Streifen, nein ich hab 2 Auto vorbei gelassen und denn wollte weiter fahren und dieses von Fahrlehrer geht auf die "Bremse" und sagt du hättest das Auto geramt ist klar ich hab ganze Fahrstunde nicht einmal Unfall gebaut oder "Auto geramt" und aufeinmal sagt mir das ich es Auto beschädigte habe, denn war die Prüfung vorbei nach nach 5 Minuten, viele sagen Schwarm drüber aber ich möchte mich gerne itrgenwo beschweren und mein Geld zurück fordern von 125 Euro..

Das lustige ist auch das Prüfer genau der war der mich bei der Theorie durch fallen gelassen hat Zufall ich glaube das nicht Dekra ein Verbrecher Verein und eine Miese Abzocke...

Antwort
von Copyyy, 85

Wie soll er dich bei der Theorieprüfung durchfallen lassen? Entweder du hast zu viele Fehlerpunkte oder nicht..

Und in der Praxisprüfung ist man halt sofort durchgefallen, wenn der Fahrlehrer ein Pedal betätigt. Egal, ob es nur leicht ist oder vielleicht nicht einmal angemessen war.

Antwort
von Kirishima, 71

Aha der prüfer hat dich also bei der theoretischen Prüfung absichtlich durchfallen lassen da ist wohl wieder die tüv/fahrschul Mafia unterwegs

Kommentar von Gelloo ,

Es geht darum das schon ein Zufall ist das dieser Prüfer an denn "PC" war wo ich die Theorie Prüfung gemacht habe, und durchgefallen bin und bei 2 mal bin durchgekommen aber ein andere war da..

Und jetzt bei Praktische Prüfung der gleiche Typ, ich glaube kaum das sowas Zufall ist und man hier mies verascht wird..

Antwort
von augsburgchris, 41

Warum sollen die anderen Schuld sein wenn DU es nicht kannst?

Kommentar von Gelloo ,

Ich sage nicht das ich immer Recht habe, es geht hier um verschiedene "Faktoren" in keiner "Fahrstunde ist mir so Fehler passiert" der Fahrlehrer hat auch nie eingeriffen und gerade heute bei der Prüfung ja ist klar........................

Kommentar von augsburgchris ,

Der Fußballspieler trainiert auch viele Stunden und ausgerechnet im Endspiel verknackst er sich den Fuss. Es passiert halt.

Kommentar von Gelloo ,

Klar passiert halt aber ich nehme nicht alles hin wie es ist und diese 125 Euro für nichts ausgegeben habe... Und Darum werde dagegen auch Rechtlich vorgehen...Wenn möglich ist...

Kommentar von augsburgchris ,

Der Richter wird seinen Spass haben. Niemand außer ihr 3 war dabei. Es war eine Tatsachenentscheidung? Mit welcher Basis willst du dagegen vorgehen?

Kommentar von natusxy0 ,

Du wirst im Endeffekt mehr als 125€ bezahlen müssen, also lohnt sich das nicht wirklich für dich.

Kommentar von Gelloo ,

Es geht ja auch nicht um das Geld es geht hier um Prinzip das eine "Entscheidung" war die er nicht hätte treffen dürfen das ich der Prüfer war und ich an Auto locker vorbei gekommen wäre... Mein Vater ist "Rechtsanwalt" und er hat viele Fälle so es ist möglich aber sehr kompliziert.. Und sry ich bin nicht der einzige meinen "Freundes Kreies" sind Leute durchgefallen wegen Dinge die keine Fehler sind weil die Prüfer es halt sagten... Es geht hier um reine "Abzocke" und viele trauen nicht Rechtlich dagegen vorzugehen weil sie Angst haben das verlieren.. 

Antwort
von Eutervogel, 70

Ob du einen Unfall gebaut hättest oder nicht, kann ich natürlich nicht einschätzen. Ich war ja nicht dabei, aber wenn der Fahrlehrer eingreifen "muss" und auf die Bremse tritt ist die Prüfung vorbei. Der Prüfer hat also schonmal keinen Fehler gemacht. Du kannst dich maximal mit deinem Fahrlehrer streiten, ob er auf die Bremse hätte treten müssen...

Kommentar von Eutervogel ,

Und wie die anderen schon schreiben, kann man niemanden mit Absicht durch die Theorie fallen lassen. Entweder Frage richtig, oder Frage falsch, da gibt es keinen Interpretationsspielraum.

Kommentar von Gelloo ,

Nach meiner Meinung wäre an das Auto vorbei gekommen wie ganzen anderen Fahrstunden auch, der Fahrlehrer hat ein eingegriffen was er noch nie in einer "Fahrstunde" gemacht hat, er kann mich besonders auch nicht leiden.. Und ich werde das Gefühl nicht los das alles eine Miese Abzocke ist...

Kommentar von Eutervogel ,

Das mag ja sein, aber das kann ja hier niemand einschätzen. Niemand kennt deinen Fahrlehrer und in der Situation war auch niemand von uns dabei. Aber es fällt mir schwer zu glauben, dass dein Fahrlehrer dich extra hat durchfallen lassen. Die sind doch auch an einer hohen "Bestehungsquote" interessiert. Naja, was soll man dir raten, außer die Fahrschule zu wechseln?!

Kommentar von Gelloo ,

Stimmt keiner war dabei aber es halt extrem seltsam das heute eingegriffen hat bei ganzen anderen Fahrstunde nie sowas is für mich "Betrug" und die 125 Euro umsonst ausgegeben für nichts

Kommentar von Eutervogel ,

Irgendwann ist immer das erste Mal... 

Das es grade bei der Prüfung ist, ist natürlich doppelt ärgerlich.

Kommentar von Gelloo ,

Ja du hast recht entweder Fahrschule Wechseln etc aber werde trotzem mal gucken wie da gegen rechtlich vorgehe, klar sagen immer alle ja du kannst halt nicht Auto fahren "blabla" aber bin der Meinung das dieser Dekra Verein Verbrecher sind die nur Geld abstauben... Und sowas sollte mal untersucht werden weil mein Gefühl meisten nie getäuscht hat..

Antwort
von Plueschtier94, 71

Aus so einem Grund sitzen immer 2 Leute im Auto der Prüfer und der Fahrlehrer der hätte ja sonst auch was gesagt

Antwort
von neelexo, 75

schreib mal ordentlich. kein Wunder wenn du keine Antwort bekommst, den Mist den du da schreibst versteht doch keiner!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten