Frage von lexsei, 59

Praktisch an einer Mikrowelle?

Alsooo..
Mein Bruder zieht demnächst in seine eigene Wohnung.
Ich wollte ihm zum Einzug etwas Praktisches schenken und dachte da an eine Mikrowelle..
Jetzt zu meinen Fragen:
Könntet ihr mir ein paar Dinge nennen wofür man eine Mikrowelle gut gebrauchen könnte?
Könntet ihr mir Nachteile einer Mikrowelle nennen?-
Und wenn ihr die Idee als nicht gut empfindet wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr mir eine andere Geschenkidee nennt.

P.S. Der Preis wäre vorerst irrelevant :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RexImperSenatus, 10

Keine Ahnung, was Dein Bruder sonst so gebrauchen kann - wie alt ist er - Ißt er lieber, oder hört er lieber Musik - lol - so kann man dir da keine Vorschläge machen.

Mikrowelle :

Praktisch -

man kann schnell was warm machen, kostet viel weniger Strom, als Aufwärmen auf dem Herd, etwas auftauen, wenn man es eilig hat.

Kochen - es gibt Leute, die Kochen damit - aber du brauchst dazu schon einiges Zubehör wie z.B spezielle Behälter und Einsätze.

Unpraktisch -

da wüsste ich nur das Argument > Ungesund - was bis heute angeblich nicht wissenschaftlich erwiesen sein soll - ich nutze meine deswegen nur zum Auftauen oder zum Erwärmen, weil ich glaube, das es ungesund ist.

Es schmeckt auch anders, wenn es in der Welle erhitzt wurde - je nachdem, was man erhitzt hat schmeckt es nicht unbedingt schlecht - ABER halt anders.

Frag Deinen Bruder doch lieber, was er gebrauchen kann, er soll mehere Sachen aufzählen, dann kannst du dir was raussuchen und es gibt trotzdem noch einen Überraschungseffekt - besser, als wenn du jetzt was besorgst, was er nicht gebrauchen kann - auch wenns überrascht - was nützt es dann !

PS - Traditionell - ein alter Brauch zum Einzug : Man schenkt Brot & Salz

lese mal diesen langen Salm hier:


Warum aber verschenkt man denn genau Brot und Salz? Nun, der Hintergrund der Tradition ist der, dass im beschenkten Haushalt immer ausreichend Brot und Salz vorhanden sein soll.

Die symbolische Bedeutung hinter diesem Geschenk hingegen ist heute der Wunsch, dass den Empfängern der Gaben Wohlstand widerfahren soll. Auch Begriffe wie Gesundheit, Sesshaftigkeit und eine lange, gute Gemeinschaft finden sich in den Erklärungen zur Frage, weshalb noch heute Brot und Salz zum Einzug verschenkt werden.


Tatsächlich leben Bräuche wie dieser in den
vergangenen Jahren wieder verstärkt auf, nachdem es um manches der
Rituale wenigstens zeitweise etwas still geworden war. Anders als früher
aber haben die Gäste der frisch eingezogenen Mieter und Eigentümer
inzwischen eine weitaus größere Auswahl. Nicht unbedingt muss es ein
ganzer Laib Brot aus der Bäckerei samt einer abgepackten Menge Salz
sein.


Auch kleine selbstgebackene Brotleckereien in Verbindung mit einen kleinen Fass Salz werden gerne verschenkt. Und selbst die Branche der Hersteller von Gratulations-Karten hat den Brauch für sich entdeckt undverkauft für diesen Zweck spezielle Karten, die mit Krümeln von Brot und kleinen Salztüten ausgestattet sind.

Ich würde es aber lieber selbermachen und passend zu einem Thema - seinem Hobby oder so, eintüten und mit einer Karte, mit einem Spruch drauf verschenken.








Kommentar von lexsei ,

Vielen Dank für die Antwort! :)

Antwort
von X3rr0S, 27

naja so ne mikrowelle ist shcon praktisch vorrausgesetzt er hat nicht schon eine.

Im endeffekt wird die mikrowellentechnik bei uns zulande eh sehr verachtet weil sie viele möglichkeiten bietet die wir gar nciht nutzen sondern sie nur für fertiggerichte verwenden.

man kann nebenauftauen und essen warm machen damit auch richtig kochen. gerade kann man auch gemüse sehr shconend damit zubereiten und entgegen der allgemeinen vermutungen ist so eine mikrowelle nicht mal schädlich.

Kommentar von lexsei ,

Vielen Dank für die Antwort :)

Kommentar von felixuser ,

Kochen, dir ist aber klar das durch eine Mikrowelle deine Gerichte sehr Pfade werden, und gewisse Enzyme sogar vollständig zerstört werden können. 

Von daher gibt es auch extra  Mikrowellen geeignete Gerichte, die deutlich stärker Gewürzt werden.Alles im allem, wer mit einer Mikrowelle kocht wird keine hohen Ansprüche stellen.

Sorry, aber ich lege auf Zubereitung von Speisen nun mal sehr viel Wert.

Kommentar von X3rr0S ,

ich lege da auch sehr viel wert drauf und kenne mich als biochemieker auch einigermaßen mit enzymen / Proteinen aus ;-) mir ist klar das eine Mikrowelle keine vollständige küchen einrichtung ersetzen kann. aber es gibt schon anwendungsbereiche wo so eine mikrowelle mehr sinn macht als eine herdplatte. gerade n eue geräte bieten ja viele zusatzfunktionen die so eine mikrowelle echt sehr brauchbar machen

Kommentar von X3rr0S ,

ich nehm meine eigentlich auch viel zu selten her... aber in meiner arbeit machen wir sogar richtige aufschlüsse mit mikrowellen

Antwort
von SlimShady24, 30

Eine Mikrowelle ist eben zum Sachen aufwärmen gut, manche können ja zum Beispiel auch grillen, zumindest gewissermaßen. Ist an sich wirklich praktisch, vielleicht ist auch eine Kaffeemaschine eine Idee ^^

LG SlimShady24

Kommentar von lexsei ,

Würde er Kaffee mögen wäre das durchaus eine Überlegung wert :D
Aber Danke für die Antwort :)

Antwort
von latricolore, 18

Ich benutze sie vor allem zum Auftauen und Erhitzen, z.B. hasse ich harte Butter, die mir Brot und Brötchen zerfetzt ;-)
Kakao mache ich mir auch darin, erspart mir das Milch kochen.
Fertiggerichte hab ich eher selten.

Antwort
von derhandkuss, 19

Du kannst Gerichte vor kochen und portionsweise einfrieren. Mit der Mikrowelle taust Du die auf und machst die warm. Das spart Energie.

Du kannst natürlich keine Kartoffeln damit kochen oder Fleisch braten.

Kommentar von RexImperSenatus ,

Oh doch !!! Also Pellkartoffeln gehen super - allerdings muss man sie mit einer Gabel von 2 Seiten vorher einstechen und zwar über Kreuz, sonst zerplatzen die in der Welle und die Reste hängen dann im Garraum verteilt.

Ich z.B. nehme einen Teller und verteile ( nur eine ) Portion gewaschene Kartoffeln mit Schale - möglichst alle in ähnlich gleicher Größe darauf gleichmäßig.

Dann Gare ich diese auf höchster Stufe ( 800 Watt ) für 6-8 min.

Je nach Größe und Menge der Kartoffeln muss man noch mal 2-3 min nachgaren, aber das ist besser, als wenn sie zu Gar werden.

Zum Test, wie Gar sie sind, einfach mal mit einem Messer reinstechen.

Achso - und vorher unbedingt nicht das Reinstechen mit der Gabel vergessen. Hier nochmals genau erklärt:

Eine mittelgoße Kartoffel mit einer normalen Gabel längsseits so tief von der einen Seite einstechen, das die Gabelzinken bis in die Mitte der Kartoffel stechen - dann die Kartoffel von der anderen Seite quer zum vorherigen Stich nochmals einstechen wie gehabt.

Wenn man diese Stiche nicht über Kreuz macht, fällt die Kartoffel auseinander - was aber auch nix machen würde, außer optisch !

Größere kann man 3-4 mal stechen, ganz kleine nur einmal !

Es geht schneller als am Herd - mann spart also Strom - man benötigt kein Wasser und:

Normalerweise schmecken mir Sachen aus der Welle nicht soooo gut - aber diese Art der Pellkartoffelzubereitung ist das Einzige, was mir persönlich aus der Mikrowelle BESSER schmeckt, als auf dem Herd zubereitete Sachen! Mehr Aroma - vermutlich, weil sie nicht so lange und nicht im Wasser kochen.

Kommentar von RexImperSenatus ,

Fischstäbchen gehen auch super !!! 10 Stück tiefgefroren gleichmäßig auf Teller verteilen ( Am besten sternenförmig ) und 8 min ( 800 Watt Welle ) vollste Stufe Garen ! Fertig - ohne Fett ! Sind etwas weicher, aber schmecken lecker wie gebackene !

Antwort
von InaThe, 5

Ich finde eine Mikrowelle oder nen Wasserkocher super. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community