Praktikumszeugnis gut oder schlecht (Bwerbungsunterlagen)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Generell ist es nicht wirklich gut.

"..hat, die ihr übertragenen Arbeiten, stets zu unserer Zufriedenheit im Rahmen ihrer Möglichkeiten ausgeführt"  Das hier ist zum Beispiel nicht so gut und entspricht der Note 4.

Kannst es dir ja mal selbst durchlesen. 

http://arbeits-abc.de/formulierungen-im-arbeitszeugnis-und-ihre-bedeutung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf den ersten Blick wurdest du sehr schlecht beurteilt. Als AG würde ich lesen: Quasselstrippe, die nicht viel mehr drauf hat, als andere ständig abzulenken. Ihre Aufgaben hat sie irgendwie erledigt, da war nichts anspruchsvolles dabei, weil wir sie da gar nicht erst eingesetzt hätten. Ziemlich arrogant, wir mussten sie erstmal zurechtstutzen. Danke, dass sie wieder weg ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Zeugnis kann nur dann seriös bewertet werden, wenn es komplett, Wort für Wort, hier natürlich anonymisiert, vorliegt. Komplett heißt: Von der Überschrift bis Datum. Ein Ausschnitt ist nie repräsentativ für das gesamte Zeugnis. Überall, aber auch wirklich überall, können auf- oder abwertende Formulierungen und Zusatzinformationen enthalten sein, die dem Laien oftmals entgehen.

Hier wäre es auch wichtig zu wissen, was für eine Art Praktikum das war, wie lange es dauerte und was genau da vermittelt werden sollte bzw. wo du eingesetzt warst und welche Aufgaben für dich vorgesehen waren.

Bei aller Vorsicht in der Bewertung dieses Fragmentes sage ich mal: Nicht so prall. Fürs Vorzeigen nicht besonders geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Befriedigend bis ausreichend:

wertvolle Unterstüzung ist so ein Ding. Kann positiv oder negativ sein...

Gut reflektieren, das bedeutet man kann die Erfahrungen gut wiedergeben, aber nicht sehr gut.

stets zu unserer Zufriedenheit ist befriedigend. im Rahmen ihrer Möglichkeiten schlecht. mit ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung konstruktiv auseinandersetzen: Frau... war persönlich und sozial vorher nicht gut, hat aber viel Ärger bekommen und es hat ihr geholfen, diese Entwicklung zu machen. Ich nehme an, Frau ... ist noch sehr jung. Immerhin haben sie sich für Frau ... bedankt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
13.05.2016, 23:59

Immerhin haben sie sich für Frau ... bedankt...

FÜR oder BEI?

0

"im Rahmen ihrer Möglichkeiten" klingt ziemlich übel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GRAUSAM!

Ich übersetze mal aus Zeugnissprache:

"Im Austausch mit den Verwaltungsfachkräften zeigte sie immer wieder...": Tratschtante hoch 3, die andere von der Arbeit abhielt.

"hat, die ihr übertragenen Arbeiten, stets zu unserer Zufriedenheit im Rahmen ihrer Möglichkeiten ausgeführt": Das heisst: wir haben nichts erwartet und wurden in der Erwartungshaltung bestätigt.

"Durch das Praktikum konnte sich Frau ... mit ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung konstruktiv auseinandersetzen." Wie zu Punkt Eins: Tratschtante. Viel labern, keine Leistung.

Mit dem Zeugnis kannst du dich nur noch begraben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AeroLloyd
13.05.2016, 23:29

Was für eine Frechheit, zu schreiben, "du kannst dich nur noch begraben". Ein bisschen mehr Respekt bitte! Sollte das Praktikum keine gravierenden Auswirkungen auf dein Fachabitur haben, dann ist es ja nicht so schlimm. Chill und relax, es geht immer weiter!

2
Kommentar von MaggieSimpson91
13.05.2016, 23:31

716167 hat doch völlig recht. So ein Zeugnis kann man nirgendwo vorzeigen.

2

Was möchtest Du wissen?