Frage von Lsch2001, 34

Praktikumsplatz im medizinischen oder psychologischen Bereich? Oder Jungendamt?

Hallo mit 15 oder 16 werde ich ein. 2-wöchiges Schulerpraktikum machen. Ursprünglich wollte ich im Krankenhaus, da mich der Bereich sehr interessiert, jedoch weiss ich dass man da pberflüssig ist und nichts tun kann/darf. Ich interessiere mich auch für Psychologie, aber da fällt mir spontan kein Praktikumsplatz ein. Ausserdem finde ich auch sowas wie das Jugendamt sehr interessant. Habt ihr vielleicht Ideen, wo ich mein Praktikum absolvieren könnte? Also wo ich auch etwas tun darf und es Spaß bringt. Sonst gerne andere Ideen, zb wo ihr gemacht habt

Antwort
von Ostsee1982, 7

Du wirst mit deinem Alter und Bildungsstand in keiner Einrichtung ein Praktikum machen können wo du es direkt mit Klienten/Patienten zu tun hast. In einer Klinik kannst du es probieren dann kannst du allgemeine Kopierarbeiten erledigen, Pflanzen gießen, Kaffee kochen, bei der Essensausgabe helfen aber sicher nicht zu den Patienten aufs Zimmer gehen.. Dabei geht es um Datenschutz, Privatsphäre und manche möchten auch nicht von einer 15/16-jährigen begafft werden. Ein Praktikum beim Jugendamt kannst du dann machen wenn du studierst oder eine Erzieherausbildung machst.

Antwort
von 2AlexH2, 12

Ich denke,  dass du im Krankenhaus viel lernen kannst. Natürlich kannst du noch nicht viel machen, denn es ist ein anspruchsvoller Beruf. 

Es gibt natürlich noch die Altenpflege und Sterbebegleitung. Ist halt happig, kann aber eine wertvolle Erfahrung sein. 

Antwort
von Heidrun1962a, 12

Im Bereich der Psychologie wirst du keinen Platz finden. Da bist du noch viel zu jung und außerdem darf da keiner mal so eben zuhören. Da könntest du vielleicht noch bei der Anmeldung etwas über die Schulter schauen. 

Jugendamt ist im Bereich der Verwaltung. Auch da nimmt dich keiner mit zu den "Fällen".

Im Krankenhaus wirst du da noch am Meisten tun können.  

Antwort
von TheTrueSherlock, 15

Jugendamt ist doch gut :)

Für Psychiatrien musst du über 18 sein :/ du kannst ja mal nachfragen. Eine Behindertenwerkstatt ist auch interessant.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 21

Ich wollte in der Jugendpsychiatrie mein Praktikum absolvieren, dürfte aber nicht , weil ich erst 15 bin :/

Antwort
von Maddy92, 16

Hallo,

Da du dich sehr für soziale Berufe zu interessieren scheinst würde ich dir ein Praktikum im Kindergarten oder in einem Hort für Grundschulkinder empfehlen. Du kannst dort den Alltag mit den Kindern erleben (Spielen, Vorlesen, Hilfe bei den Hausaufgaben...) und vllt auch ein paar kleine Einheiten mit ihnen machen (spezielles Bastelangebot, Morgenkreis gestalten mit einem Lied oder einer Geschichte). Mir hat das damals im Schulpraktikum sehr viel Spaß gemacht und ich werde deshalb jetzt auch Erzieherin. =)

LG

Kommentar von Lsch2001 ,

Danke für deine Antwort, aber ich kann ünerhaupt nicht mit Kindern umgehen, und weiß dass mir das kein Spaß bringen wird. Deshalb kommt das nicht in Frage, aber trotzdem vielem Dank:)

Kommentar von Maddy92 ,

Kein Ding, kann ich verstehen ;)... Ich hätte ansonsten auch an ein Praktikum in der Psychiatrie gedacht, aber ich glaube, dass es schwierig wird eine Einrichtung zu finden, die minderjährige Praktikanten nimmt. Vielleicht wäre eine Tages- oder Arbeitsstätte für Menschen mit geistiger Behinderung eine Alternative. Es gibt auch eine Sozialbetreuung im Altenheim, wo du vllt ein Praktikum machen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community