Praktikumsplätze,Medizin 8.Klasse + eigene Meinung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Schülerin darf man keine ärztlichen Tätigkeiten durchführen, das sollte dir klar sein. Am ehesten kommt ein Praktikum im Krankenhaus in Frage.
Wenn du viel Glück(!) hast, darfst du:
- Vitalparameter feststellen (Fieber messen, Blutdruck messen)
- bei der Morgenvisite mitlaufen
- Essen&Getränke austeilen
- den Pflegerinnen/Pflegern helfen, die Patienten zu lagern
- Botengänge, z.B. Blutröhrchen oder Berichte auf andere Stationen oder ins Labor bringen

Wenn du Pech hast (und das passiert leider auch häufig), bleiben dir diese Dinge leider nicht erspart:
- Patienten alleine waschen&pflegen
- Erbrochenes oder Blut wegwischen
- sinnloses rumstehen, weil keiner Zeit hat dir was zu zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige Dich am besten vorher telefonisch, ob und was Du im Krankenhaus arbeiten kannst. Es gibt auch Krankenhäuser, die keine Praktikanten unter 17 oder 18 akzeptieren. In jedem Fall wirst Du eher die pflegerischen als die ärztlichen Tätigkeiten kennenlernen- aber das ist für ein Medizinstudium auch wichtig. Du kannst auch medizinische Praktika beim Deutschen Roten Kreuz oder bei der Johanniter machen. Oft bieten die Praktika und Freiwilligendienste für junge Menschen an und kümmern sich dann besonders gut um ihre Praktikanten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei Kinderärzten und Hausärzten kannst du viel machen b.z.w abgucken, meistens sind auch viele dort mit verschiedenen bereichen wie z.B ein Arzt für innere Medizin!!!!! PEACE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Krankenhaus wirst du wohl die ''drecksarbeit'' machen als praktikantin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?