Frage von Scratchy1192, 56

Praktikumsende - gesetzlich oder privat versichert?

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:

Student, 23, im 6. Semester meines Studiums. Ich absolviere zurzeit ein freiwilliges, sechsmonatiges Prakiktum bei der Daimler AG in Stuttgart. Dieses endet nun zum 15.04.2016, also morgen. Ich war vor diesem Praktikum privat krankenversichert und musste mich dann für die Praktikumszeit folgerichtig gesetzlich über meinen Arbeitgeber versichern lassen. Meine PKV ruht zunächst bis zum 01.05. in einer Anwartschaft. Alles kein Problem.

Ich laufe nun seit zwei Jahren nach Nasenbeinbruch mit einer gebrochenen Nase und stark verkrümmten Nasenscheidewand rum. Wurden zwar damals gerichtet, Scheidewand ist jedoch wieder verrutscht, wodurch ich kaum Luft durch die Nase bekomme. Die Nase würde ich jetzt gerne schnellstmöglich nach Praktikumsende richten lassen, da ich im Mai mit meiner Bachelorthesis anfangen wollte. Ich habe nun für nächste Woche einen Termin beim Chefarzt. Diesen würde ich ja nur bekommen, wenn ich privat versichert wäre. Meine PKV meinte nach einem Anruf, dass sie eine Bescheinigung der AOK bräuchten, dass ich eben nicht mehr bei Ihnen versichert bin. Die AOK wiederum kann mir die Bescheinigung erst ausstellen, wenn mich mein Arbeitgeber abmeldet, was aber ein bis zwei Wochen dauern kann. Wie bin ich nun ab dem 16.04 versichert? Meine PKV hat mir zugesichert, das ich wieder privat versichert wäre und die Bescheinigung auch nachgereicht werden könnte. Es müsste aus ihr halt ersichtlich sein, das ich zum 15.04 aus der gesetzlichen Versicherung ausscheide. Auch die AOK hat mir versichert, das unabhängig des Abmeldedatums des Arbeitgebers auf der Bescheinigung der 15.04 stehen wird, da mein Arbeitsvertrag offiziell auch nur bis da gilt.

Ich habe also bei beiden Versicherungen schon angerufen, bin mir aber trotzdem noch unsicher, da ich im Internet dazu viele verschiedene Meinungen und Konstellationen finde. Kennt sich da einer in dieser Materie aus oder hat möglicherweise selbst sowas durchgemacht und kann mir das Bestätigen, was die Krankenkassen mir da gesagt haben?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 19

Hallo, Scratchy1192,

die Versicherung in der Gesetzlichen Krankenkasse endet mit dem Beschäftigungsverhältnis. Das heißt du musst dich ab dem 16.04.2016 wieder privat versichern und hast durch die Anwartschaft dann auch sofort Versicherungsschutz.

Für ein besseres Gefühl, notier dir doch einfach die Namen der Mitarbeiter mit denen du gesprochen hast.

Alles Gute für die Operation und dein weiteres Studium!

Christina vom Barmenia-Team

Antwort
von DerHans, 21

Wenn du die Zusage deines Versicherers hast, kann dir das doch egal sein, wann genau die schriftliche Abmeldung vorliegt. Die reichst du dann eben schnellst möglich nach, und der Fall ist erledigt.

Antwort
von Apolon, 13

Ich absolviere zurzeit ein freiwilliges, sechsmonatiges Prakiktum bei der Daimler AG in Stuttgart. Dieses endet nun zum 15.04.2016, also morgen.

Und somit musst du dich ab 16.04.2016 wieder privat versichern.

Kontaktiere deinen Versicherungsvermittler, der dir bei dieser Geschichte helfen kann.

Gruß N.U.

Antwort
von Ittokki, 19

Wenn du über deinen Arbeitgeber versichert bist dann auch nur solange wie du bei ihm Arbeitnehmer bist.

Mit Endung des Arbeitsverhältnisses endet auch die Versicherung über den Arbeitgeber.

Aber soweit ich weiß bist du doch nur auf der Arbeit, und auf dem Weg zur Arbeit und zurück über deinen Arbeitgeber versichert.

Alles was außerhalb der Arbeit passiert hat nichts mit der Versicherung über den Arbeitgeber zu tun.

Antwort
von Blacklight030, 20

Du lässt Dir eine Bescheinigung des Arbeitgebers über das Ende des Beschäftigungsverhältnisses und dem Zeitpunkt der voraussichtlichen Abmeldung geben und gibst diese an die PKV.Dort bist Du versichert in diesem Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten