Frage von gnampfi, 18

PraktikumAltenheim?

Hallo, ich würde gerne mein Schulpraktikum im Altenheim machen, hat da jemand Erfahrungen damit gemach oder weiß welche Aufgaben man machen muss?? Danke 💗

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rosalielife, 18

Zunächst mal darfst du mitlaufen und dich umsehen. die Altenpfleger werden dich anleiten, kleine Hilfsdienste zu machen und dir auch sagen, was wichtig dabei ist. Der umgang mit alten Menschen ist ein vorsichtiger, ein tastender, sie sind langsamer und brauchen viel Zuwendung. du wirst schnell merken,  was dir liegt und kannst einsteigen. Sei zuerst vorsichtig mit Anregungen oder Ideen, die du äußerst. Je nachdem, wie eine abteilung geführt ist, wie der Ton dort ist und wielange das Personal ihren Job bereits ausübt, kann es sein, dass du dich unbeliebt machst und abgewiesen wirst. wenn dich allerdings jemand fragt, antworte ehrlich und bedacht. Von außen sieht ein Praktikant die Dinge oft in einem anderen Licht und kann veränderung tatsächlich erreichen. Der Blickwinkel macht es. Die Menschen, die täglich dort schuften- und Pflege ist ein harter Job und schlecht bezahlt!- werden oft resigniert und können nicht mehr. Das solltest du, wenn du Kritik übst, bedenken. sei zuversichtlich und bring deine Arbeitskraft ein. Die alten Menschen lieben die Abwechslung und bisschen Leben in  der bude und freuen sich über ein junges Gesicht!

Antwort
von LesBra, 9

Es kommt drauf an wie alt du bist. Ich hab vor 3 Wochen auch mein 2wöchiges Praktikum im Altenheim gemacht.

Und durfte NICHT mit in die Pflege rein, wegen den Männern. Also war ich mit in der Betreuung.

Ich kann es wirklich allen empfehlen, die so etwas in der Richtung werden wollen.
Mein Altenheim war bombastisch und besser hätt ich mir das garnicht vorstellen können.
Ich wurde als erstes auf meiner Station rumgeführt, gezeigt und gesagt bekommen wo alles ist, und wegen dem Demenz.
Dann durfte ich am nächstem Tag auch schon die essens-tablette verteilen und auch das essen anreichen. Danach wusch ich den Tisch ab, und nahm von jedem das lätzchen ab.
Einige wollten dann wieder auf's Zimmer, oder andere Mensch ärger dich nicht spielen.
Ich ging auch zwischendurch in die einzelbetreuung und unterhielt mich alleine mit den Bewohnern.
Zwischenzeitlich gab es dann immer eine teerunde und somit musste wieder aufgedeckt, eingegossen, und auch wieder abgedeckt und abgewischt werden.
Dann nahm ich die Bestellungen fürs mittagessen auf, verteilte dies dann an die Bewohner, und reichte das essen wieder an.
Mittagessen durfte ich dort auch mitessen.

Ab und zu gab es auch "Sport" mit Musik und Bällen oder ringen.
Oder einer setzte sich ans klavier und spielte etwas.
Natürlich freuen die sich auch wenn man mit ihnen singt, oder denen einfach zuhört wenn sie was auf dem Herzen haben.

Doch für den Beruf muss man emotional echt stark sein, weil man da mit dem Tod umgehen muss, und alte Leute erzählen auch gerne von verstorbenen Eltern und Co.

Zum Abschluss bastelten die bewohner alle für mich ein bemaltes und geschriebenes Buch, mit ganz vielen Herzen, und schrieben das ich ganz schnell wieder kommen soll.

Ich hoffe ich konnte dir ein kleines bisschen helfen😊

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 14

Essen austeilen, sich mit den Bewohnern Unterhalten und beschäftigen, evtl. Betten machen, bei der Pflege zuschauen und unterstützen.

Antwort
von 3vier5, 15

Selber da war ich noch nicht. Eine Freundin die im Altersheim aber ein Praktikum gemacht hatte meinte, dass sie auch die älteren Leute gewaschen hat etc. Schlimm ist es zwar nicht aber man muss den Job halt mögen. Du wirst in deinem Praktikum wahrscheinlich auch viel Körperkontakt haben. Oder du guckst dir alles nur an und machst gar nix, dass kann auch sein :P

Antwort
von derpierreder, 14

Es ist definitiv eine gute Erfahrung für dich. Vorallem in der Schulzeit ist es gut, schon erste Berufserfahrungen zu sammeln. Und da es nur ein paar Wochen geht, ist es super, in den Job reinzuschnuppern. Also du kannst nicht viel falsch machen. Teste es einfach.

Antwort
von Tobimehh, 14

Hey, gnampfi. Ich hab es mal freiwillig wärend der Schulzeit gemacht. Da konnte ich am Freitag stadt Schule einfach so erfahrung im Altenheim sammeln. Du musst als Praktikant  die Älteren Leute auf ihre Zimmer bringen, brote für sie schmieren, ab und zu ne runde Mensch Ärger dich Nicht oder sowas spielen :D. Und sich mit denen unterhalten, sie begleiten z.B zum Gymnastikraum und denen allgemein einfach gesellschafft leisten. So waren meine erfahrungen jedenfalls denke aber nicht das es bei dir anders wäre. Denn die Leute Waschen z.B oder Füttern macht man mehr wenn man in der Ausbildung in den bereich ist. :)

Antwort
von Breezy4life, 17

Ja.. Ist eigentlich gechillt. Wie im Kindergarten, musst quasi das machen was die alten Menschen nicht können essen,gehen etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community