Frage von tomvontomtom, 27

Praktikum vor Bewerbung und Anrufen oder per Post?

Hallo,

Ich habe nun einige Stellen gefunden die mir gefallen. Ich bin 18 und möchte mich gerne auch als Zahnmedizinischer Fachangestellter (nur Frauen?) bewerben. Nun weiß ich nicht so recht ob ich dort erst ein Praktikum absolvieren sollte oder einfach eine Bewerbung per Post abschicken sollte. Ist es besser im Falle eines Praktikums dort anzurufen oder einfach meine Praktikumsbewerbung dort hin zu schicken ? Dort persönlich zu erscheinen währe etwas weit weg. Was meint ihr ?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf, Bewerbung, Praktikum, 24

Hallo tomvontomtom,

für ein Praktikum empfehle ich generell den persönlichen Kontakt als ersten Schritt. Wenn die Praxen bei Dir in der Nähe sind, warum gehst Du nicht einfach mal dorthin und erkundigst Dich nach einer Praktikumsmöglichkeit? Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal einen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert!) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Dort persönlich zu erscheinen währe etwas weit weg.

Natürlich kannst Du - als Notlösung - auch anrufen, aber wenn es zu weit weg ist, wie willst Du dann Dein Praktikum dort machen?

Kommentar von tomvontomtom ,

Hier der Text:

Praktikumsbewerbung auf Ihr Stellenangebot als Zahnmedizinsche/r Fachangestellte/r auf dem Stellenmarkt der Jobbörse

Sehr geehrte Frau xxx xxx,

mit großem Interesse habe ich auf dem Stellenmarkt der Jobbörse Ihre Anzeige für die Ausbildungsstelle als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r entdeckt und gelesen. Zurzeit suche ich einen für mich passenden Ausbildungsplatz in xxxx und bin bereit eine neue Herausforderung zu beginnen. Da ich noch nicht weiß ob dieser Beruf wirklich zu mir passt und ich ihn meistern kann bewerbe ich mich hiermit um einen Praktikumsplatz als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r.

Ich bin ein gepflegter und ordentlicher Mensch der pünktlich und mit vollem Interesse neue Arbeitsbereiche kennen lernen möchte und im Team sehr gut zu Recht kommt. Selbstverständlich widme ich mich meinen neuen Aufgaben und Herausforderungen stets mit großer Motivation und vollem Einsatz.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Kommentar von Setna ,

Als Berufsname verwendest du denjenigen, der zu deinem Geschlecht passt.

Im 1. Satz nicht noch mal den Betreff wiederholen.

Dass du einen Ausbildungsplatz ist so weit vorne auch unwichtig. Der ganze 1. Absatz kannst du auf zwei Zeilen zusammenkürzen.

Den Arbeitgeber interessiert: deine Motivation für diesen Beruf und deine Eignung. Hast du irgendeinen Bezug zur Medizin/Gesundheit?

Außerdem deine ganzen Stärken nicht nur aufzählen, sondern an Beispielen darstellen und/oder den Nutzen für die Aufgabenbewältigung in diesem Beruf darstellen. 

Der 2. Absatz ist im Grunde also auch viel zu allgemein.

Antwort
von Adler1946, 25

Aufheben Fall anrufen kommt gut an und die sagt dir ob es dort überhaupt möglich ist .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community