Frage von Osterhater42, 48

Praktikum, Steuern und geldwerter Vorteil?

Ich hab bisher 6 monate (unter der 450€ Grenze, also keine Steuern) gearbeitet und habe insgesamt 2295€ verdient. Jetzt mache ich noch ein Praktikum (Beginn 01.08 mit Gehaltsauszahlung im Folgemonat). Monatliches Bruttogehalt: 2100€. Zusätzlich bekomme ich eine Wohnung gestellt und mir werden alle An- und Abfahrtskosten bezahlt. (Andere Stadt, pro Monat dürften die Zugtickets insgesamt ca. 500€ kosten). Zur Wohnung selbst kann ich nichts sagen. Ich kenne weder die Größe und von den Kosten werde ich auch nichts erfahren. Jetzt hab ich gehört, dass ich zusätzlich zu meinem normalen Gehalt auch noch die Wohnung und die Zugtickets als "Geldwerten Vorteil" versteuern muss. Stimmt das wirklich und kann ich das irgendwie in der Steuererklärung dann wieder zurückfordern?

Antwort
von MenschMitPlan, 32

Die unentgeltliche Gestellung der Wohnung ist als geldwerter Vorteil zu versteuern und zu verbeitragen, d. h. du zahlst auf den monetären Gegenwert Lohnsteuer und SV-Abgaben. Dafür wohnst du quasi umsonst. Die Fahrtkosten zu deiner ersten Tätigkeitsstätte kann dir vom Arbeitgeber per pauschaler Versteuerung (und dadurch SV-Freiheit) gezahlt werden soweit ein Werbungskostenabzug möglich wäre. Für die Gestellung der Wohnung kannst du über die Steuererklärung nix zurückfordern, bei den Fahrtkosten kannst du nur den Teil als Werbungskosten mindernd ansetzen, soweit der mögliche Werbungskostenabzug noch nicht ausgeschöpft wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community